Sprache
English
Dansk
Deutsch
Español
Français
Italiano
Nederlands
Suomi
Svenska
Wandern in Österreich | Ridestore Magazin

Nach umfangreichen Recherchen sind wir uns ziemlich sicher, dass Österreich eines der besten Länder Europas ist - und das Wandern in Österreich vergessen wir dabei nicht. Die Berge gehören zu den besten der Welt für Wintersport, die Küche ist reichhaltig und traditionsbewusst, die erfrischenden Getränke sind köstlich und die Wandermöglichkeiten endlos.

Österreich ist im Winter eines unserer liebsten Reiseziele, wenn es um Schnee und anspruchsvolles Terrain geht - aber wir brauchen mehr, also kehren wir im Sommer zum Wandern in die berühmten Bergregionen des Landes zurück und deshalb haben wir unsere 10 Lieblingswanderwege in Österreich für euch zusammengestellt.

Viele der österreichischen Wanderwege, mit schwindelerregenden Höhen, steilen Aufstiegen und felsigen Pfaden, sind nichts für schwache Nerven und blutige Anfänger. Einige unserer Wanderwege sind auch nur für diejenigen gedacht, die sich vorgenommen haben ganze Regionen zu Fuß zu erkunden, da sie über 400 km lang sind. Aber wer nicht ganz so viel Zeit hat, kann die Routen natürlich auch in kürzeren Etappen als entspannte Tageswanderungen absolvieren, mit einer zünftigen Hütte zur Mittagseinkehr.

weather in austria

Pssst - Wenn du noch auf der Suche nach stylischer Kleidung für dein nächstes Outdoor-Abenteuer bist, schau dir unsere neuesten Wanderjacken an. 

Outdoor Jacken Herren | Outdoorjacken für Damen
Outdoorhosen für Herren | Outdoorhosen für Damen

Inhalt

Das Wetter in Österreich

Das Wetter in Österreich ist ziemlich normal für diesen Teil Westeuropas, kalte Winter und warme Sommer. Viele der aufgelisteten Wanderrouten sind sehr hoch gelegen und führen dich in die Tiefen der Gebirgsregionen, sodass das Wandern in den verschneiten Wintermonaten nicht zu empfehlen ist. Die durchschnittlichen Wintertemperaturen in den Hochgebirgsregionen liegen bei etwa -3,5 Grad Celsius mit einer sehr hohen Schneewahrscheinlichkeit.

Die beste Zeit zum Wandern in Österreich

In den Frühlings- und Sommermonaten von April bis Oktober sind die Temperaturen viel angenehmer, um Wandern zu gehen. Im Alpenort Mayrhofen zum Beispiel herrschen im Frühling durchschnittlich 15 Grad Celsius und im Sommer können es bis zu 25 Grad Celsius sein. Das Wandern in der Sommerhitze kann manchmal sehr anstrengend sein, aber die kühle österreichische Bergluft sollte es grundsätzlich angenehmer machen.

Die besten Wanderwege in Österreich

Und hier kommt nun endlich die Liste unserer 10 besten Wanderwege in Österreich. Auch wenn es zunächst vielleicht den Anschein macht, dass viele der Wege nur für Experten und erfahrene Wanderer gedacht sind, ist in Wirklichkeit für jeden etwas dabei. Los geht's!

Lechweg

Lechweg

Länge: 125km 

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten 

Geeignet für: Deine erste Langstreckenwanderung 

Der Lechweg ist für Kenner eine ziemlich berühmte Wanderroute in Österreich, denn er ist führt durch eine der letzten wilden Flusslandschaften in Europa und die vertrauenswürdige European Ramblers Association hat diesen Weg mit strengen Qualitätstests zertifiziert. Du weißt also, dass du in guten Händen bist, wenn du dich auf diesen Fernwanderweg begibst. Er beginnt in Lech am Arlberg und endet in Füssen im Allgäu. Es ist eine relativ leichte Wanderung, die größtenteils bergab führt. Deshalb musst du trotz der Länge kein erfahrener Wanderer sein, um sie zu bestreiten. Unabhängig von deiner Wandererfahrung wirst du die Schönheit des Lechtals mit seiner einzigartigen Fauna und der Aussicht von den 1830m hohen Gipfeln genießen. 

Ridestore empfiehlt:

Geh unbedingt über die Holzgau-Brücke, die als zweitlängste Hängebrücke Österreichs definitiv nichts für schwache Nerven ist.

Lasörling Höhenweg

Lasörling Höhenweg

Länge: 61 km 

Schwierigkeitsgrad: Experte

Geeignet für: Diejenigen, die eine Herausforderung suchen 

Wenn du ein erfahrener Wanderer bist und eine Herausforderung suchst, dann ist dieser Wanderweg genau das Richtige für dich. Beginnend in Matrei in Osttirol bis nach Prägraten am Großvenediger im Virgental, wirst du in 3 bis 4 Tagen fast 5000 Höhenmeter überwinden. Fachwissen, Erfahrung und Ausdauer sind gefragt, wenn du jeden Tag 7 bis 8 Stunden lang auf instabilem und steilem Untergrund zu Gipfeln über 2000 m aufsteigst. Diese maximale Anstrengung wird durch die atemberaubende Aussicht auf das Tal und die schneebedeckten Berggipfel belohnt. Außerdem kannst du dich nach einem langen Wandertag in den Berghütten am Wegesrand entspannen und die Füße hochlegen. 

Ridestore empfiehlt:

Mach diese Wanderung etwas weniger herausfordernd, indem du eine geführte Tour buchst, bei der dein Hauptgepäck zu jeder Hütte transportiert wird.

Krimmler Wasserfälle

Krimmler Wasserfälle

Länge: 7km 

Schwierigkeitsgrad: Anfänger 

Geeignet für: Wasserfall-Liebhaber

Der Krimmler Wasserfall ist keine Langstreckenwanderung und vielleicht auch kein episches Abenteuer für die Nervenkitzel-Suchenden unter euch - aber er ist auf jeden Fall einen Besuch wert für alle, die die natürliche Aura eines Wasserfalls und die mystischen Wälder, die ihn immer umgeben, lieben. Der Krimmler Wasserfall selbst ist wirklich spektakulär, denn er ist der höchste ganzjährige Wasserfall in Europa und gleichzeitig der größte Wasserfall in Österreich. Da er so hoch ist, braucht man für den 7km langen Rundweg vom Parkplatz am Fuße des Wasserfalls bis zum Gipfel etwa 4 Stunden, wobei man unbedingt an den zahlreichen Aussichtspunkten entlang des Weges anhalten sollte. Es ist eine entspannende Wanderung, bei der du dem gewundenen, gepflasterten Weg durch den Wald und dem dichten Nebel des spritzenden Wassers folgst. 

Ridestore empfiehlt:

Die Wanderung ist ein Touristenmagnet, daher solltest du sie früh am Morgen oder zu Zeiten außerhalb der Hauptreisezeit, wie im Herbst oder Winter, unternehmen.

Peter-Habeler-Wanderung

Peter-Habeler-Wanderung

Länge: 41 km 

Schwierigkeitsgrad: Experte

Geeignet für: Bergsteiger 

Dieser Wanderweg ist berühmt dafür, dass er den Österreicher Peter Habeler ehrt, der vor vielen Jahren den Everest ohne Sauerstoff bestiegen hat. Im Gedenken an seine eiserne Entschlossenheit und sein Expertenwissen wurde dieser Weg nach ihm benannt. Eingebettet in die westlichen Zillertaler Alpen liegen der berühmte Ferienort Mayrhofen und seine umliegenden Bergdörfer, die du auf dieser Wanderung in ihrer ganzen Pracht erleben kannst. Es handelt sich um einen Höhenweg, der oberhalb der Baumgrenze, auf felsigen Pfaden und an den Flanken des Hintertuxer Gletschers verläuft, aber auch gelegentlich Wald- und Wiesenpassagen aufweist. Aufgrund der großen Höhe und des instabilen Bodens ist diese Wanderung eher für erfahrene Wanderer und Bergenthusiasten geeignet. Unterwegs gibt es Hütten, in denen du dich in echter österreichischer Alpenmanier ausruhen und erholen kannst. 

Ridestore empfiehlt:

An einigen Stellen der Wanderung muss ein Klettersteig überquert werden, daher musst du einen Helm und ein Sicherungsset mitbringen.

Sellrainer Hüttenwanderung

Sellrainer Hüttenwanderung

Länge: 84km 

Schwierigkeitsgrad: Experte

Am besten geeignet für: Kletterer

Mach dich auf den Weg in die Stubaier Alpen zu dieser anspruchsvollen, aber schönen 7-tägigen Wanderung. Die Rundwanderung kann an verschiedenen Orten beginnen, z.B. in Oetz oder Umhausen, wobei du in jedem Fall die vielen Gipfel und Täler durchqueren wirst, die diese Wanderung so abwechslungsreich machen. Entlang der 84 km langen Strecke gibt es einige beeindruckende Gipfel, von denen der höchste bis auf 3008m hinaufragt - natürlich verbunden mit steilen und anspruchsvollen Anstiegen. Nach einem langen Tag in den Bergen und maximaler Anstrengung wirst du bei jedem Halt von einer anderen Berghütte begrüßt, jede genauso traditionell und gemütlich wie die vorherige. Das Stubaital selbst ist für seine Alpenrose und die üppige Landschaft bekannt, also halte deine Kamera bereit! 

Ridestore empfiehlt:

Bleib ein paar Tage in Sellrain, wenn du die Gelegenheit dazu hast, denn es ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderer und Mountainbiker und bietet eine tolle Atmosphäre mit vielen Gleichgesinnten.

Wildpark Aurach

Wildpark Aurach

Länge: keine festgelegte Route

Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Geeignet für: Am besten für Familien mit Kindern

Dieser Zusatz ist keine richtige Wanderung, aber wenn du eine Familie mit kleinen Kindern hast oder einen entspannten und aufregenden Tag in der Bergluft und nahe der Natur suchst, dann ist ein Tag im Wildpark Aurach die perfekte Lösung. Für eine kleine Gebühr von etwa 9 Euro kannst du die 40 Hektar bergiges Weideland südlich des Ferienortes Kitzbühel erkunden. Auf 1100 m Höhe wirst du von einem Reservat mit rund 200 Tieren wie Rehen, Luchsen, Lamas und Murmeltieren begrüßt, die alle gut versorgt werden und sich freuen, dich zu sehen. Du kannst den Tag damit verbringen, die Felder mit den umherstreifenden Tieren zu erkunden, die märchenhafte Umgebung zu genießen und in einer rustikalen österreichischen Hütte zu essen.

Ridestore empfiehlt:

Es gibt einen Streichelbereich für Kleintiere wie Kaninchen und Esel, in dem die Kleinen auf Tuchfühlung gehen können.

Adlerweg

Adlerweg

Länge: 422km

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten/ Experte

Geeignet für: Alle, die sich verbessern und mehr Wandererfahrung sammeln wollen

Der Adlerweg ist ein spannendes österreichisches Wanderabenteuer, bei dem du die Chance hast, das österreichische Tirol richtig ausgiebig zu erkunden. Natürlich sind 420 km eine extrem lange Strecke, aber sie ist in 33 Etappen aufgeteilt, die du je nach Zeitrahmen und Wandererfahrung an jedem beliebigen Punkt in Angriff nehmen kannst. Du beginnst in der Regel in St. Johann und arbeitest dich durch ein sehr abwechslungsreiches Gelände mit steilen Gipfeln, Tälern und Wiesen. Die Wanderung führt zuerst über den Götheweg, der Innsbruck überblickt und geht dann weiter in Richtung Großglockner, den höchsten Berg Österreichs. 

Komplette Wanderung oder mehrere Etappen?

Egal, ob du die ganze Strecke in Angriff nehmen möchtest oder nur einzelne Etappen gehst, in jedem Fall wirst du dich sofort in die Region, ihre natürliche Schönheit und die rustikale Alpenatmosphäre verlieben. 

Ridestore empfiehlt:

Unterwegs solltest du unbedingt einen Zwischenstopp im österreichischen Dorf Scheffau einlegen, das wie eine Postkarte aussieht, traditionell ist und den perfekten Boxenstopp zum Auftanken bietet.

Nock/Kunstpfade

Nockpfade Kunstpfade

Länge: 6 verschiedene kurze Routen, insgesamt etwa 50 km

Schwierigkeitsgrad: Anfänger

Geeignet für: Kunstliebhaber

Die Nock/Kunstpfade sind eine etwas andere Art der traditionellen Bergwanderung, die die natürliche Schönheit der Alpen mit Kultur, Kunst und Skulpturen verbindet. Künstlerinnen und Künstler haben mit lokalen Materialien beeindruckende Kunstwerke entlang der 6 verschiedenen Wanderwege geschaffen, die zum Nachdenken anregen und alternative Perspektiven inmitten der Natur eröffnen sollen. Es gibt rund 50km der Kunstpfade, mit Routen und Wanderungen, die von steil und herausfordernd bis hin zu gepflasterten und flachen Wegen reichen - du kannst also wählen, was zu dir und deinen Begleitern passt. Die nächstgelegene Stadt ist das rustikale Bad Kleinkirchheim in Kärnten, das von den Nockbergen umgeben ist. Die Kunstpfade sind also ein toller entspannender und kultureller Tagesausflug während deiner Reise in die Region. 

Ridestore empfiehlt:

Alle Kunstwanderwege schließen an die Fernwanderwege der Alpen-Adria-Region an und sind somit ein perfekter alternativer Start für einen längeren Ausflug.

Pinzgauer Spaziergang

Pinzgauer Spaziergang

Länge: 17km

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

Geeignet für: Tageswanderer 

Der Pinzgauer Spaziergang ist eine der besten Tageswanderungen in Österreich und bietet eine gute Balance zwischen harter Arbeit und anspruchsvoller Strecke, die aber trotzdem Spaß macht. In den 6 bis 7 Stunden folgst du einem markanten Wanderweg, der an der Schmittenhöhe beginnt, sich an den Hackelberger Seen vorbeischlängelt und diesen tollen Tag in Saalbach beendet. Es handelt sich um einen Höhenweg, dessen höchster Punkt 2081 Meter erreicht, also stelle sicher, dass du dich auf schwindelerregende Höhen vorbereitet hast. 

Ridestore empfiehlt:

Nimm viele Snacks und Essen mit, denn im Gegensatz zu vielen anderen österreichischen Wanderwegen gibt es hier keine Berghütten zum Rasten.

Stubaier Höhenweg

Stubaier Höhenweg

Länge: 78 km

Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten/ Experte 

Geeignet für: Höhenwanderer

Der Stubaier Höhenweg ist ein aufregender Hochgebirgsweg in Österreich und eignet sich hervorragend, um deine Erfahrung im Bergsteigen zu testen. Wenn du dich auf diesen Langstrecken-Rundwanderweg begibst, musst du gut vorbereitet und ausgerüstet sein, um die steilen Anstiege, die felsigen Pfade und die Klettersteige zu bewältigen. Natürlich lohnt sich die Anstrengung allemal, wenn du dich auf 2881 Meter Höhe begibst, die Welt von oben erlebst und das Stubaital in seiner ganzen Schönheit siehst. Du arbeitest dich entlang des Rundweges mit Start und Ziel in Neustift und kommst dabei an den Berghütten vorbei, die in angemessenem Abstand Rast- und Übernachtungsmöglichkeiten bieten. 

Ridestore empfiehlt:

Überprüfe den Wetterbericht, bevor du dich auf die Wanderung begibst, denn das Wetter kann in dieser Höhe launisch sein und der Schnee kann diese Route unpassierbar machen.

Fazit

Keiner dieser Wege muss in seiner Gesamtheit begangen werden, sondern kann in einzelnen Etappen absolviert werden - was für diejenigen, die vielleicht neu im Wandern sind, deutlich angenehmer ist. Kinder, Familien und diejenigen, die einen entspannten Tag in der frischen Bergluft verbringen wollen, werden einige der Tageswanderungen und alternativen Routen lieben. Für die Experten unter uns gibt es hingegen einige der anspruchsvollsten und härtesten Wanderrouten in Europa. Was auch immer du magst, Österreich hat wirklich alles zu bieten und wir verlieben uns immer wieder aufs Neue in dieses Land. 

Ähnliche Artikel: