Sprache
English
Dansk
Deutsch
Español
Français
Italiano
Nederlands
Suomi
Svenska

Die besten Klettersteige für Anfänger in Europa

Wenn du auf der Suche nach den besten Klettersteigen Europas bist, dann bist du am richtigen Ort angekommen. Unser Guide zeigt dir eine exklusive Auswahl an Routen in ganz Europa. Hier findest du alles von Anfängerrouten bis hin zu Routen für Fortgeschrittene. Von den Alpen bis zu den Pyrenäen.

Die besten Klettersteige für Anfänger | Ridestore Magazin

Klettersteige sind der perfekte Mittelweg zwischen Wandern und Klettern. Einfache Wanderungen sind dir zu langweilig? Dann findest du auf Klettersteigen den nötigen Nervenkitzel. Unabhängig davon, ob du Anfänger oder schon ein Veteran auf Klettersteigen bist, du befindest dich fast immer auf der Suche nach neuen spannenden Routen. Hier kommen wir ins Spiel. Wir haben dir eine Auswahl der besten Klettersteigen für jedes Level in ganz Europa zusammengestellt, damit du dein nächstes Abenteuer in den Bergen planen kannst. Mehr und mehr Routen werden jedes Jahr zur Verfügung gestellt und die Sicherheitsstandards werden immer höher. Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um den Wanderweg zu verlassen und die Klettersteige Europas zu entdecken. Also schwing dir deinen Klettergurt um und los geht es!

Psssst - Braucht deine Outdoorgarderobe ein Upgrade? Dann bleibe jetzt trocken, wohl temperiert und bequem mit unseren Outdoor Jacken und Outdoorhosen.

Inhaltsverzeichnis

Was sind Klettersteige?

What is via ferrata

Klettersteige oder auch Via Ferratas genannt sind Wege zum Überqueren von hohen Bergen oder zum Traversieren von Felswänden. Klettersteige finden ihren Ursprung im Ersten Weltkrieg und dienten einst dazu, Truppen innerhalb der Alpen zu bewegen, um gegenüber dem Feind einen strategischen Vorteil zu erlangen. Hierzu wurden Eisensprossen in den Felsen geschraubt, die als Aufstiegsmöglichkeit fungierten. An besonders steilen Abschnitten wurden auch Kabel aus Eisen an der Wand befestigt, sodass sich die Kletterer dort einhaken konnten. Somit konnte verhindert werden, dass die Kletterer in den Abgrund stürzen. Dieses Netzwerk aus Eisensprossen und Kabeln ermöglichte es den Soldaten, sich an steilen Klippen, Bergkämmen oder in schwierigem Terrain zu bewegen.

Via Ferratas sind wie viele andere Sportarten aus dem Militär entsprungen und zu einer Freizeitbeschäftigung geworden. Ähnliche Beispiele dafür sind Biathlon oder auch Paragliden. Die Mischung aus Wandern und Klettern, welche nötig war, um sich einen militärisch strategischen Vorteil zu verschaffen, ist inzwischen zu einem Hobby von vielen Bergabenteurern geworden, die die Berge fernab von den typischen Wanderrouten erkunden möchten. Klettersteige erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit und das Routennetz streut sich quer durch die ganze Welt. Durch die geschichtsreiche Vergangenheit zweier Weltkriege finden sich die meisten Klettersteige in den Alpen. Die Alpen bieten dir unzählige Routen für alle Schwierigkeitsgrade. Aber auch in den Pyrenäen und in Osteuropa gibt es spannende Routen zu entdecken.

Klettersteige in Italien

In Italien wurden die ersten Klettersteige der Welt gebaut, daher ist es auch das erste Land auf unserer Liste der besten Klettersteige Europas. Von den Dolomiten bis nach Südtirol warten auf dich in Italien die wahrscheinlich atemberaubendsten Bergketten der Welt.

Via Ferrata Italy

Die beste Route für Anfänger: Via Ferrata Bepi Zac al Costabella

Ein wunderschöner Anfängerklettersteig mit unterschiedlichen Abschnitten. Optional kannst du hier auch einige Abschnitte auslassen, wenn du dich nicht sicher fühlst und einen alternativen Wanderweg nehmen. Für Fortgeschrittene gibt es dafür einige Abschnitte, die etwas herausfordernder sind. Alle Sprossen wurden erneuert und sind sehr modern. Daher ist die Via Ferrata Bepi Zac al Costabella auch der perfekte Klettersteig, um in den Sport einzusteigen.

  • Nächste Stadt - Pie Falcade
  • Schwierigkeitsgrad – Anfänger/Fortgeschritten
  • Dauer – 5 Stunden
  • Länge – 470 m

Die beste Route für Fortgeschrittene: Via Ferrata Punta Anna

Die Via Ferrata Punta Anna ist ein wenig länger mit einigen schwierigeren Abschnitten in schwindelerregender Höhe. Die 600 m lange Route erfordert einiges an Erfahrung, aber hauptsächlich Ausdauer, da du einige vertikale Abschnitte passieren musst.

  • Nächste Stadt – Cortina D’Ampezzo
  • Schwierigkeitsgrad – Fortgeschritten
  • Dauer – 4-6 Stunden
  • Länge – 600 m

Die beste Route für Experten: Giovanni Lipella

Diese Tagesroute gliedert sich in verschiedene Abschnitte. Auf einigen Abschnitten wird gewandert, aber hauptsächlich findest du lange Traversen an steilen Abhängen vor. Für die Route benötigst du einiges an Kraft und Ausdauer sowie einen stabilen Magen, da die Klippen, auf denen sich Teile der Route befinden, tiefe Abgründe haben. Die Strapazen lohnen sich aber, denn die Aussichten gehören zu den spektakulärsten in ganz Italien.

  • Nächste Stadt - Cortina D’Ampezzo
  • Schwierigkeitsgrad – Experte
  • Dauer – 8+ Stunden
  • Länge – 1400 m

Klettersteige in Frankreich

Frankreich verfügt ebenfalls über atemberaubende Klettersteige. Mit zwei Hochgebirgen, den französischen Alpen und den Pyrenäen, gibt es in Frankreich unzählige Bergketten, gespickt mit spektakulären Klettersteigen, welche sich an Klippen und hoch aufragenden Gipfel entlang schlängeln. Wenn du Lust auf Bergabenteuer fernab der Dolomiten hast, dann ist Frankreich dein nächstes Reiseziel.

Via Ferrata France

Die beste Route für Anfänger: Le Rocher du Saint Julien: „La Pitchouno“

Diese kleine, anfängerfreundliche Route ist perfekt für dich, wenn du dich das erste Mal an einen Klettersteig wagen möchtest. Die ganze Gegend ist gefüllt mit weiteren Routen für verschiedene Schwierigkeitsgrade. Das macht Le Rocher du Saint Julien zum perfekten Ort für einen Ausflug mit Freunden, wo sich jeder je nach Schwierigkeitsgrad an den verschiedenen Klettersteigen versuchen kann.

  • Nächste Stadt – Buis-les-Baronnies
  • Schwierigkeitsgrad – Anfänger
  • Dauer – 1 Stunde
  • Länge – 170 m

Die beste Route für Fortgeschrittene: La Panoramique

Der Name ist Programm, denn auf dich wartet ein eindrucksvolles Panorama mitten in den französischen Alpen. Der Klettersteig ist 900 m lang und führt dich über steile Hänge und messerscharfe Bergkämme. Auf dich warten Leitern und Kabelbrücke - ein pures Klettersteigerlebnis eben.

  • Nächste Stadt – Saint-Paul-de-Fenouillet
  • Schwierigkeitsgrad – Fortgeschritten
  • Dauer – 6 Stunden
  • Länge – 900 m

Die beste Route für Experten: Jules Carat

Nahe Chambéry liegt der Klettersteig Jules Carat. Die legendäre Route ist gespickt mit technischen Abschnitten und Kabelbrücken, welche sich über tiefe Täler ziehen. Dazu kommen vertikale Klippen und schwindelerregende Überhänge. Mit der Route kannst du locker einen ganzen Tag füllen. Die Route ist aber nichts für schwache Nerven und sollte nur von erfahrenen Kletterern begangen werden.

  • Nächste Stadt – Chambéry
  • Schwierigkeitsgrad – Experte
  • Dauer – 5 Stunden
  • Länge – 1000 m

Klettersteige in Spanien

Spanien kommt dir wahrscheinlich nicht als Erstes in den Sinn, wenn du an Klettersteige denkst. Doch die Sierra Nevada und die angrenzenden Pyrenäen bieten dir eine große Auswahl an steilen Klippen und hohen Bergkämmen. Viel Kalkstein und Granit in den Gebirgen bieten dir optimale Bedingungen für spannende Via Ferrata Routen. Speziell die Routen, die an der Küste liegen, sind ein besonderes Erlebnis, welches du dir nicht entgehen lassen solltest.

Via Ferrata Spain Camino del Rey

Die beste Route für Anfänger: Jauregi – Via Verde Vasci – Navarro

Klettersteige für Anfänger in Spanien zu finden ist gar nicht so leicht. Die meisten Klettersteige sind nur über längere Wanderungen zu erreichen. Wir sind nahe Jauregi dennoch fündig geworden. Zwar erreicht man den Klettersteig hier auch nur über eine Wanderung, aber die Steigung hält sich in Grenzen. Lass dich also nicht von den 7,9 Kilometern Strecke der Route abschrecken, die meiste Zeit wird davon gewandert, um zum Klettersteig und zurückzukommen, wo du schlussendlich ein paar Höhenmeter am Klettersteig machst.

  • Nächste Stadt – Jauregi
  • Schwierigkeitsgrad – Anfänger
  • Dauer – 2-3 Stunden
  • Länge – 7,9 km

Die beste Route für Fortgeschrittene: Ferrata El Camorro Alto

Erneut eine Mischung aus Wanderung und Klettersteig. Die Wanderung zum Start des Klettersteigs ist diesmal um einiges kürzer. Am Startpunkt wartet auf dich eine Klippe, die du traversieren musst. Nach der Traverse beginnt der Anstieg über den eigentlichen Klettersteig. Oben angekommen führt ein Wanderweg zurück zum Start der Route.

  • Nächste Stadt – Antequera
  • Schwierigkeitsgrad – Fortgeschritten
  • Dauer – 1-2 Stunden
  • Länge – 1,2 km

Die beste Route für Experten: Faja de las Flores – Monte Perdido

Klettersteigexperten, die auf der Suche nach einer mehrtägigen Klettersteigtour sind, kommen in den Pyrenäen auf ihre Kosten. Im Ordesa y Monte Perdido Nationalpark kannst du wildcampen. Lass dich morgens von der aufgehenden Sonne wecken und stell dich tagsüber herausfordernden Klettersteigrouten. Zwischen den Klettersteigen gibt es immer mal wieder längere Wanderstrecken, wo du Zeit zum Genießen der wunderschönen Landschaften der Pyrenäen findest - die perfekte Tour für Abenteurer.

  • Nächste Stadt – Torla-Ordesa
  • Schwierigkeitsgrad – Experte
  • Dauer – mehrtägig
  • Länge – 33,6 km

Klettersteige in der Schweiz

Die Schweiz beheimatet die mit beeindruckendsten Landschaften Europas. Daher gibt es in der Schweiz auch die wohl anspruchsvollsten Klettersteige in den Alpen. Dich erwarten schwindelerregende Abgründe, vertikale Klippen und Gletscherüberquerungen. Für Outdoorenthusiasten ist die Schweiz immer eine Reise wert. Aber lass dich nicht von der gewaltigen Kulisse der Schweizer Alpen abschrecken. Neben herausfordernden Routen für Experten gibt es in der Schweiz auch für Anfänger Routen mit spektakulären Aussichten. Von schneebedeckten Gipfeln über üppig grüne Täler, die Schweiz hat alles zu bieten.

Via Ferrata Switzerland

Die beste Route für Anfänger: Via Ferrata of the Belvédère

Ähnlich wie in Spanien ist es in der Schweiz gar nicht so leicht, gute Routen für Anfänger zu finden. Die Via Ferrata of the Belvédère ist eine Ausnahme und zählt zu einer der besten Anfängerrouten der Welt. Auf dem Klettersteig gibt es keine vertikalen Abschnitte und nur zwei kleine Seilbrücken. Der perfekte Klettersteig, um in den Sport einzusteigen und Neues zu lernen.

  • Nächste Stadt – Nax
  • Schwierigkeitsgrad – Anfänger
  • Dauer – 1-2 Stunden
  • Länge – 450 m

Die beste Route für Fortgeschrittene: Gabi

Ein 700 m langer und 250 Höhenmeter hoher Aufstieg bringt dich entlang einer Felswand auf den Gipfel des Felsen. Die Route startet mit einer Hängebrücke, bevor die Felswand vor dir emporsteigt. Am Ende des Klettersteiges erwartet dich das Highlight der Route, eine fast vertikale Wand, wo du deine technischen Fähigkeiten auf die Probe stellen kannst. Gabi ist eine wunderbare und leicht zu erreichende Route und hat für jeden Bergabenteurer etwas zu bieten.

  • Nächste Stadt – Simplon
  • Schwierigkeitsgrad – Fortgeschritten
  • Dauer – 2 Stunden
  • Länge – 700 m

Die beste Route für Experten: Jegihorn Via Ferrata

Der Jegihorn Klettersteig ist unter Kletterern gleichzeitig berühmt und berüchtigt. Der Klettersteig bringt dich auf eine Höhe von 3200 m. Die Route ist sehr gut ausgelegt und schlängelt sich durch zerklüftete Täler und breite Geröllfelder. Auf dem Weg gibt es jede Menge technische Hindernisse, die es zu meistern gilt. Die Route bietet dir viel Abwechslung und ein eindrucksvolles Alpenpanorama.

  • Nächste Stadt – Saas-Grund
  • Schwierigkeitsgrad – Experte
  • Dauer – 4-6 Stunden
  • Länge – 3,6 km

Klettersteige im Rest Europas

Die meisten Klettersteige befinden sich in den französischen Alpen, den schweizer Alpen, Südtirol und in den Dolomiten. Aber auch in anderen Regionen Europas gibt es spannende Touren mit vertikalen Höhenmetern. Bei Klettersteigen geht es nicht immer nur um die Höhe, sondern auch darum, wie anspruchsvoll die einzelnen Abschnitte sind. In Deutschland, Österreich, Slowenien und Tschechien findest du weitere technische Klettersteige. Die besten Klettersteigtouren zu finden, kann manchmal schwierig sein, da die Routen tief im Gebirge liegen können. Wenn du neu in einem Gebiet bist, frag am besten bei den Locals oder bei der örtlichen Touristeninformation nach. Du wirst überrascht sein, in welchen entlegenen Ecken es Klettersteige gibt. Frag aber immer auch nach, ob die Routen regelmäßig gewartet und gepflegt werden, da du dich keinem Sicherheitsrisiko aussetzen möchtest.

Auch viele Webseiten, die sich mit Wandern und Klettern auseinandersetzen, haben oft gute Informationen über Klettersteige. Die besten Informationen bekommst du aber von der Community. Alternativ kannst du dir auch für einige Touren einen Guide nehmen, aber die meisten Touren lassen sich auch ohne Guide gut finden. Wir empfehlen dir, dich vorher immer mit den Wetterkonditionen und den Routen auseinanderzusetzen. Auch wenn Klettersteige nach viel Spaß aussehen, solltest du die Gefahren von nassen Sprossen und abgenutzten Klettersteigen nicht unterschätzen. Zudem solltest du vor jeder Tour dein Equipment checken, damit du sicher auf den Gipfel kommst.

Via Ferrata in the Rest of Europe

Zusammengefasst

Unabhängig, ob du gerade erst mit Klettersteigen angefangen hast oder schon einige Klettersteige erklommen hast, wir hoffen, wir konnten dir mit unserer Liste ein wenig Inspiration für dein nächstes Bergabenteuer mitgeben. Wir hätten die Liste auch noch viel länger machen können, da es so viele faszinierende Routen da draußen gibt, aber unserer Lieblingsrouten sind mit Sicherheit hier dabei. Was einst dazu diente, Militärtruppen strategisch in den Bergen zu bewegen, hat sich nun zu einem Abenteuersport für Wanderer und Kletterer aus der ganzen Welt gewandelt. Es gibt kaum etwas besseres, als nach einem herausfordernden Aufstieg die wunderschöne Landschaft der Berge zu genießen. Es kommen immer weiter neue Routen dazu, die nur darauf warten, von dir erkundet zu werden. Also check dein Equipment, schau dir den Wetterreport an und wenn alles passt, geht es los auf deinen nächsten Trip in die Berge.

Ähnliche Artikel: