101 Instagram_DE

101 Travel Instagram Accounts - Die ultimative Liste

Warum sehnen wir uns nach Abenteuer? Was motiviert uns? Ist es der Wunsch zu erkunden, zu entdecken, zu schaffen? Oder ist es die Chance, echte Freiheit zu erleben? Es ist dieser Spirit, der uns dazu bringt, zum millionsten Mal an diesem Tag zu träumen und zu unserem Telefone zu greifen? Und niemand besonders dein Chef, sollte sehen, dass du schon wieder auf Instagram bist, richtig? Aber wir brauchen es, wir brauchen diese Inspiration, um diese unglaublichen Bilder zu sehen, die uns daran erinnern, das es mehr zu sehen gibt auf der Welt und und wir sollen verdammt sein, wenn wir nicht alles davon sehen!

Unsere Aufgabe muss es sein, uns zu befreien, indem wir unser Umfeld erweitern, um alle Lebewesen und die gesamte Natur und ihre Schönheit zu erfassen.

Albert Einstein

Instagram ist ein unglaublich nützliches Werkzeug. Angehender Fotograf? Aufstrebender Athlet? Wer auch immer du bist und was auch immer du willst, Instagram steht dir zur Verfügung, um dir den Zugang zu den Massen zu erleichtern. Es gibt eine Milliarde Nutzer der Plattform, einfach unglaublich.

Aber bei dieser Menge an Leuten bleibt das Talent manchmal unentdeckt, oder?

Nach ein wenig Suche wirst du dennoch schnell entdecken, dass Instagram Menschen dabei unterstützt hat, ihre Talente zu nutzen und der Welt zu zeigen, was sie können. Und vor allem, um andere zu inspirieren.

Um dir die Suche zu ersparen, haben wir eine Liste an 101 Abenteuer-Instagrammern zusammengestellt, denen du folgen musst, da wir wissen, dass sie deinen täglichen Bedarf an #WanderLustVibes decken.

Lass uns gleich beginnen!

P.S. Wir wissen, dass 101 sehr viele sind, aber wir haben es dir sehr leicht gemacht. Wähle eine Section aus und navigiere zu den gewünschten Instagrammern oder mache dir eine Tasse Kakao. Zieh Slipper-Socken an, lehne dich zurück und genieße den Ausflug.

Pssst – Falls du noch auf der Suche nach einem stylischen Outfit für dein nächstes Abenteuer bist, sieh dir unsere neusten Kollektionen bei Ridestore an.

Skijacke | Snowboardjacke | Streetwear Jacke | Outdoorjacke

Das könnte dir auch gefallen: Die 100 Besten Skigebiete In Europa

Die erstaunlich talentierten Künstler, die in diesem Artikel vorgestellt werden, erzählten uns ein wenig mehr darüber, warum sie das tun, was sie tun, und welche wertvollen Ratschläge und Perlen der Weisheit sie mit uns teilen müssen.

Lernen wir sie ein bisschen besser kennen!

Abenteuer

Eric Rubens

“Bei jeder Reise versuche ich, von den Leuten, mit denen ich zusammen bin, zu lernen und etwas von dem Ziel mitzunehmen, das ich besucht habe. Reisen öffnet deine Augen für so einzigartige Menschen und Orte, die diese Welt zu etwas Besonderem machen.”

Kyle Ohlson

Ich bin in Bend, Oregon, aufgewachsen und verbrachte die meiste Zeit in den Bergen in den Bergen auf Skiern. In den Sommermonaten verbrachte ich meine Zeit an einem See oder auf dem Meer auf einem Paddelboard oder Surfbrett. In Bend, Orgen aufzuwachsen hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin und was ich heute mache – Filme, Fotografieren, Skifahren, Skateboardfahren, Surfen.
Ich bin in Bend, Oregon, aufgewachsen und verbrachte die meiste Zeit in den Bergen in den Bergen auf Skiern. In den Sommermonaten verbrachte ich meine Zeit an einem See oder auf dem Meer auf einem Paddelboard oder Surfbrett. In Bend, Orgen aufzuwachsen hat mich zu dem gemacht, was ich heute bin und was ich heute mache – Filme, Fotografieren, Skifahren, Skateboardfahren, Surfen.“

Stephen Trimble

Ich bin in einer kleinen Stadt am Strand in Südflorida geboren und aufgewachsen, wo ich meine Liebe und Leidenschaft für die Natur entwickelte. Besonders für das Meer. Beim Fotografieren entwickelte ich eine Leidenschaft für das Reisen und Erleben neuer Kulturen, das Finden neuer Adeventures und das Treffen mit leidenschaftlichen Abenteurern. Ich bin mit der Möglichkeit gesegnet worden, in viele Länder und verschiedene Nationalparks zu reisen, um Momente festzuhalten, die für immer weiterleben werden.“

Jurij Ban

Juri reist und unternimmt seine Abenteuer mit seiner fantastischen Partnerin in Crime Lea. Das sagen sie über ihre gemeinsamen Abenteuer: „Gemeinsam zu wandern macht uns glücklicher, bringt uns näher und macht uns gesünder. Denn so gehen wir immer wieder auf ein verrücktes günstiges Date. Und es stärkt unsere Intimität. Wir finden uns attraktiver. Interessanter. Wer möchte sich nicht für seinen Partner in der Beziehung attraktiv fühlen? Und es macht auch unsere Kopf frei, so dass wir uns gar nicht trennen wollen und uns nach Nähe sehnen.

Wenn du dich im Freien aufhältst, wird nicht nur deine Beziehung wachsen, sondern auch du. Ihr könnt euch so aufeinander konzentrieren, wie man es bei einem ‚Film und Abendessen‘-Date einfach nicht erreichen kann.“

Lea Štumberger

View this post on Instagram

1.1.

A post shared by LEA STUMBERGER (@lea.stumberger) on

„Ich habe ein starkes Verlangen, den Globus zu erkunden, besonders die Berge. Es gibt zu viel Schönheit auf der Welt, um sich nicht setzen zu lassen und sie nicht zu erkunden. Es ist, als würde ein Teil meines Herzens fehlen, und ich suche immer danach. Ich plane und spare immer für meine nächste Reise oder mein nächstes Abenteuer in der Natur, vor allem in den Bergen, weil ich immer einen neuen Platz finde, an dem ich auch etwas Neues über mich lernen kann: Mit Bergen wachse ich geistig, körperlich und emotional.“

Beth Wald

„Beth Wald’s award winning photography documents cultures and environments at risk; she is particularly interested in telling stories about how traditional cultures around the world are struggling to survive as they face environmental degradation and rapid social change. This work has taken her around the world – from the mountains of Tajikistan and Nepal where she photographed remote mountain tribes and to the Amazon to document threats posed to indigenous people and fragile ecosystems.“

Laura Lawson

View this post on Instagram

Monet meets Tahoe 🎨

A post shared by LLV (@lauralawsonvisconti) on

„Laura Lawson Visconti ist eine in den Bergen der Sierra Nevada ansässige Fotografin, Autorin und Generatorin für soziale Inhalte. Sie erzählt gerne Geschichten, die unvermeidlich auftauchen, wenn sich Reise und Abenteuer kreuzen. Laura ist aufgrund einer seltenen degenerativen Erkrankung, der Retinitis pigmentosa, sehbehindert. Sie beschreibt ihre spirituelle Reise, die sich mit dieser Diagnose befasst und das Autofahren in ihrem E-Book „Believing in Sight“ aufgibt. Alle Einnahmen werden der Foundation Fighting Blindness gespendet.“

Matthew Hahnel

„Matthew Hahnel ist ein Vollzeit-Abenteuer- und Reisefotograf aus Seattle, Washington. Er verbrachte seine ersten 25 Jahre in Melbourne (Australien), wo er das Reisefieber bekam und über 25 Länder besuchte. Nachdem er 3 Sommer hintereinander zum Reisen, Wandern und Fotografieren im Westen der Vereinigten Staaten verbracht hatte, nutzte er die Gelegenheit, nach Colorado zu ziehen, und lebt seitdem in den USA. Matthews Leidenschaft für die Fotografie stammt von seiner Liebe zur Natur. Er wollte seine Abenteuer in einer Weise dokumentieren, die den unglaublichen Dingen, die er sah, gerecht wurde. Im Januar 2016 beschloss er, seine ganze Energie darauf zu konzentrieren, seine Leidenschaft zu einer erfolgreichen Karriere zu machen, und ist seitdem nicht mehr davon weggekommen.“

Tiffany Nguyen

„Tiffany Nguyen ist eine Zahnärztin und Abenteuerreisefotografin aus Südkalifornien. Tiffany konzentriert sich beim Fotografieren auf Reisen, Abenteuer, Landschaften und Lifestyle und wird durch die Entdeckung neuer Orte und das Eintauchen in fremde Kulturen gepusht. Das Reisen ist in den letzten Jahren ein so großer Teil von Tiffanys Leben geworden, dass sie ihre Abenteuer festhalten möchte, um andere zu inspirieren, sich nach draußen zu begeben und eigene Abenteuer zu erleben.“

Brendan Durrum

„Meine Fotografie hat sich im Laufe der Jahre zu einer großen Sammlung entwickelt. Ich fotografiere, was ich erlebe, um den Leuten zu zeigen, was ich tue. Ich klettere zum höchsten Berg, navigiere durch die engste Schlucht und fahre in die tiefste Höhle hinunter, um ein Foto zu bekommen. Bei schlechtem Wetter warte ich auf das perfekte Licht oder warte stundenlang bei Regen, Schnee oder Hagel auf die perfekten Bedingungen. Der Großteil meiner Fotografie sind Landschaftsaufnahmen, aber ich habe mich langsam in Richtung Action- und Portraitfotografie bewegt, um zu zeigen, was ich mit der Welt so gerne mache.“

Janice Power

Der Grund, aus dem ich so gerne reise, ist, dass ich Menschen liebe. Ich liebe ihre Geschichten und ihre Vorgeschichten. Es ist schön und gut, über ferne Länder mit fremden Kulturen zu lesen, aber es ist etwas ganz anderes, das aus erster Hand zu erfahren. Es gibt dir ein besseres Verständnis der Welt und letztendlich dir selbst. Den Rat, den ich Leuten geben würde, die etwas mehr reisen möchten, ist: TU es! In den meisten Ländern ist ein Arbeitsvisum bis zum Alter von 30 oder 31 Jahren verfügbar. Nimm dir nach (oder vor) der Uni etwas Zeit und such einen Job in einem anderen Land. Lerne etwas Neues. Erlebe etwas, das du nicht zu Hause bekommen kannst.“

Mathis Dumas

Mathis Duma ist Fotograf, Filmemacher, IFMGA-Bergführer und Bergsportler, der für seine Fähigkeit bekannt ist, außergewöhnliche Bilder beim Klettern und Skifahren in extrem risikoreichen Umgebungen aufzunehmen. Er hat seinen Wohnsitz in Chamonix in den französischen Alpen. \nMathis erklimmte einige der schwierigsten Eisfälle, die alpine Nordwand und die BigWall der Alpen. Steiles Skifahren und Paragliding sind seine täglichen Aktivitäten.“

Mirte Van Dijk

„Einfach leben, unterwegs sein und immer die Natur zu erkunden, meine Lebensweise. So etwas ist nur möglich, wenn du dich dazu verpflichtest und es niemals nur als eine Phase betrachten. Es gibt kein „normales“ Leben. That’s it.“

Robert Grew

Robert Grew ist ein professioneller Fotograf, der sich auf Skifahren, Snowboarden, Bergsteigen und Klettern spezialisiert hat. Robert hat seinen Wohnsitz in Manchester, UK, und wurde im Peak District, Wales und im Lake District zum Klettern erzogen.

Vor drei Jahren wurde bei Robert Schilddrüsenkrebs diagnostiziert, bei dem Robert eine vollständige Schilddrüsenentfernung und Bestrahlung erhalten hat und fortan lebenslang Medikamente nehmen muss. Robert hat sich seitdem der Natur verschrieben und eine beeindruckende Auswahl an Alpenrouten bestiegen. Er plant nun, die Rocky Mountains, die Alaska Range und den Himalaya zu erkunden, um nur einige zu nennen.“

Russell Holliday

View this post on Instagram

every moment is faster now

A post shared by Russell Holliday (@russell_holliday) on

Russell hat seine Wurzeln in der Surfkultur in Kalifornien und entschied, dass er niemals gehen würde, und holte sich stattdessen eine Kamera. Als Sohn, Enkel und Bruder von Architekten war Russell mit der Wertschätzung für visuelle Ästhetik und Design aufgewachsen. Er besuchte die Cal Poly-Universität in San Luis Obispo, erhielt einen Einblick in die Welt des Marketing und der Werbung und übernahm am Tag nach seinem Abschluss eine Vollzeitstelle bei dem Abenteuerfotografen Chris Burkard.“

Lucas Gilman

„Beginne dein Abenteuer im Kleinen und finde Orte, die du mit dem Auto erreichen kannst, und arbeite wirklich an deinem Handwerk. Damit du dann, wenn du die Reise deines Lebens auf die Beine stellst, bereits bist, das Beste rauszuholen. Stehe früh auf und konzentriere dich wirklich auf die blauen und goldenen Stunden der Landschaften. Und wenn du gerne mit anderen Menschen zusammen bist, finde heraus, wann und wo Aktivitäten stattfinden.“

Seb Jam

Jeden Tag ein bisschen mehr zum professionellen Pass des Snowboardens. Ich denke immer noch, dass diese Sportart Spaß machen und dieser Fun mit Freunden geteilt werden sollte. \r\n\r\n Seit jeher habe ich es geliebt, hinter der Kamera zu stehe und Teil von Videoprojekten zu sein, von der Idee bis zum Endprodukt. Mein professioneller Weg des Filmemachens begann mit der Geburt von freebord suisse im Jahr 2012. Neu in dieser Werbewelt mussten wir unsere eigenen Erfahrungen und Fehler machen, aber das ist die beste Schule, die du bekommen kannst.“

Michael Clark

„Als arbeitender Profi für die letzten 23 Jahre bin ich fasziniert von Abenteuern, Risiken und den erstaunlichen Abenteuersportlern, die alles daran setzen, die Grenzen ihrer jeweiligen Sportarten zu erweitern. Ich bin fasziniert davon, wie Menschen und diese Athleten im Allgemeinen mit Risiken umgehen und diese überwinden. Und ich liebe es einfach draußen zu sein.
Als Tipp für diejenigen, die etwas mehr reisen möchten: Reise leicht. Ich bin gereist, als ich sehr wenig Geld hatte und ein Kunde mich in Luxushotels untergebracht hat. Luxus ist schön, aber wenn du ein echtes Abenteuer willst, kannst du das nur finden, wenn du das Unbekannte umarmst.“

Evelina Ronnback

Ich denke, mein Job (freiberufliche Fotografin) ermöglicht es mir, so viel zu leben, wie ich will und mich frei zu bewegen. Aber ich denke auch, dass das so ist, da ich mir nicht so viele Einschränkungen auferlege oder mich so sehr beschränke. Ich liebe das vollkommene Gefühl der Freiheit, das man davon bekommen kann. Ich liebe es, mich lebendig zu fühlen, ich liebe es zu lernen und ich erforsche gerne das Wachstum, das damit einhergeht – durch Herausforderungen, Begegnungen mit Menschen und einfach durch die Luft von verschiedenen Orten oder von der Natur aus.

(Die fantastische Skifahrerin ist Evelina Steneberg)

Liz Carlson

„Ich bin das Klischee „gewöhnliches Mädchen auf einer außergewöhnlichen Reise“, wenn man sagen darf, dass mein eigenes Leben mit 28 außergewöhnlich ist. Im Grunde reise ich viel. Normalerweise auch alleine, so muss ich keine Kompromisse eingehen.

Ein Freund beschrieb mich einmal als zynisch, aber gleichermaßen freundlich, eine verstörend genaue Biografie. Wenn du ein Fan von Chaos, brutaler Ehrlichkeit, Sarkasmus und Mädchen bist, die denken, sie seien witziger als sie sind, dann bist du hier genau richtig.

Amory

„Vielen Dank für deinen Besuch auf meiner Website! Ich bin so dankbar und irgendwie überrascht, dass so viele von euch mich etwas besser kennen lernen möchten. Lass uns Freunde werden, okay? Wenn du mir auf Instagram folgst, weißt du bereits, dass ich gerne draußen bin … und ich liebe es, ohne Kleidung zu sein.
Ich liebe Skifahren, Mountainbiken, Camping, Wildwasser-Rafting, Fliegenfischen, Wandern (irgendwie …) und Fliegen binden. Ich bin auch ein absoluter Tierliebhaber. Vor allem Tierbabys. Insbesondere Kätzchen…..

Rachel Moore

„Ich würde sagen, ich liebe es, in der Natur zu sein, weil dies einer der wenigen Orte ist, an denen mein Geist stillsteht und ich echte Ruhe und Erholung finden kann. Ich habe es immer genossen, draußen zu sein und als ich älter wurde, beschloss ich, mit dem Sparen zu beginnen, um um die Welt zu segeln. Und je länger ich das tat, desto mehr suchte ich nach Zeit in der Wildnis. Zum Glück ist Mutter Natur zum größten Teil frei, und wenn man erst einmal die Ausrüstung besitzt und Parkausweise hat, kann man das Leben billig genießen! Klar, manchmal kann es sein, das einen Traum zu verwirklichen ein langer und kostspieliger Prozess, aber es lohnt sich!“

Chris Brinlee Jr

„Ich war schon immer ein Träumer. Die Karriere als professioneller Abenteuer-Geschichtenerzähler hat die nötigen Werkzeuge und Fähigkeiten zur Verfügung gestellt, um diese Träume zu verwirklichen und sie mit einem begeisterten Publikum zu teilen. Meine besten Ausflüge beginnen immer mit den verrücktesten Ideen: Kajak 100 Meilen um Ostgrönland herum, um unberührten Felsen unter dem Nordlicht zu erklimmen? Check! 100 Meilen für eine Woche durch die Dolomiten wandern, nur mit einem 6L-Pack? Okay! Skifahren durch die Hauptkluft der neuseeländischen Südalpen, während man Packrafts für ein Wildwasser-Abenteuer trägt? Machen wir das!“

Renee Hahnel

Während ich über Reisen und Abenteuer schreibe, teile ich auch Tipps über Fotografie, Social Media, als Frau in der Outdoor-Community und als Paar unterwegs zu sein.
“Ich glaube fest daran, dass das Leben erlebt werden soll, nicht nur davon geträumt oder für einen anderen Tag beiseite gelegt werden.”

Kalen Thorien

Meine Reisen sind von einem einfachen Mantra inspiriert: „You don’t know ‚til you go“. Ich bin immer bestrebt, mich als Frau und Mensch zu entwickeln, und durch die Erkundung konnte ich Vertrauen in mich selbst gewinnen und diese Welt besser verstehen. Du weisst nicht, wozu du wirklich in der Lage bist, bis du sich selbst herausforderst, also gehe raus und sehe, wie weit du du deine Grenzen verschieben kannst. „

Reisen

Morgan Oliver-Allen

Ich heiße Morgan Oliver-Allen. Ich bin 28 Jahre alt und in Kalifornien geboren und aufgewachsen. Ich bin derzeit in LA ansässig, aber du findest mich normalerweise auf der ganzen Welt auf einem neuen Abenteuer! Ich mache Fotos, schieße Videos, springe aus Flugzeugen und alles dazwischen!“

Katie Purling

Meine wahre Leidenschaft wurde an dem Tag gefunden, als ich Anfang 2015 meine erste Kamera gefunden hatte und ich einfach nicht wusste, wie das Ding funktioniert.
Dies war eine willkommene Abwechslung, die es mir ermöglichte, mein Leben als Apothekerin hinter mir zu lassen und einen Beruf auszuüben, der mich wirklich inspiriert.
Ich verehre sanft beleuchtete Szenen, natürliches Gelächter und ein Hauch von Farbe. Mit einer Kamera in der Hand möchte ich Bilder aufnehmen, die nicht nur tiefe Emotionen vermitteln, sondern auch solche, die ein wenig Magie anregen.“

Julia Wimmerlin

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Manta magic

Ein Beitrag geteilt von Julia Wimmerlin Photography (@juliawimmerlin) am

„Ich liebe, was ich tue, da es mir erlaubt  das Leben zu führen, über das ich zuvor nur lesen konnte – Menschen zu treffen, die ich sonst nie getroffen hätte, die Orte zu sehen und aufzuzeichnen, an die ich sonst nie gereist wäre.

Wenn du keine Zeit hast, weit zu reisen – reise in deiner eigenen Stadt, in deinem eigenen Land. Nah oder fern, wähle ein Ziel aus, plane ein paar Tage und lasse einfach los, gehe mit dem Flow und passe dich den Umständen an – du wirst viel mehr sehen und erleben. Das Beste an Reisen ist die Erfahrung, die man bekommt.“

Jackson Groves

Für mich öffnet das Abenteuer die Option, mich zu Orten auf der ganzen Welt zu begeben, von denen ich mir nie gedacht hätte, dass sie existieren. Es hat mich durch Situationen gedrängt, von denen ich nie wusste, dass ich sie ertragen kann. Vor allem hat es mich auf den Weg unglaublicher Menschen aus verschiedenen Ländern geführt, mit unterschiedlichen Kulturen, Hautfarben, Sprachen und Einstellungen. Deshalb reise ich. Weil ich jeden Tag mit neuen Ideen und neuen Abenteuern herausgefordert werde. Mein Rat an andere Reisende wäre, den Touristenpfad zu genießen, aber so oft wie möglich von ihm abzukommen. Nimm die Nummer eins der beliebtesten Attraktionen und unternimm eine Tour abseits der ausgetretenen Pfade oder besuche eine Region mit einem Einheimischen. Oft sind die denkwürdigsten Erlebnisse weit weg von den beliebtesten Attraktionen.“

Chris Collacott

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Oddly enough, this is one of the most "controversial" images I've ever posted. Why? Well, to get to where I'm standing here, you have to jump a fence that clearly states danger and that one should not go over the fence, and there is a danger to it as you can slip and fall and ... die. I would like to confirm though, I did contact Parks Canada, and there is no actual offense to going there - you can't get a fine. The signs are merely there to warn the general public as it basically on the side of the highway. I've been told by people that by standing here, I may cause someone to die. that is, if someone saw this, and they decide to get the same shot - I would be the reason they did that thus guilty of their death. Or I by standing there are putting first responders at risk - of their lives of trying to rescue me if I fall in. I suppose that brings up questions on risk. What risk are you willing to take to get a shot? Do people have different levels of what is risky or not? Ok, to someone who is 90 years old and needs a walker, sure this spot I'm standing would be super high risk to go there. For someone who has the right gear and is careful - this is nothing. One could argue driving a car down the road has a greater risk of injury than walking out there. Since I did not break any park rules, and feel I have the skill sets to stand out here, I stand in confidence that there is nothing wrong with getting this shot. Yes, other people may see this and not have the skill-sets and get hurt - but that is *their* decision and therefore not my fault if they do. What do you think?

Ein Beitrag geteilt von Chris Collacott (@avisionphotography) am

Chris ist ein in Vancouver ansässiger Fotograf, der seit vielen Jahren hochauflösende Bilder der nächsten Stufe erstellt. Durch das Einfangen von Licht, wie wir es noch nie gesehen haben.

Michael Overbeck

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Right place, right time.

Ein Beitrag geteilt von Michael Overbeck (@michaeloverbeck) am

Michael Overbeck ist ein Commercial Champ und Abenteuer Fotograf aus Whistler, British Columbia. Michael hat es sich zum Ziel gesetzt, eine Geschichte durch seine Fotos und Worte zu erzählen. Sei es eine Skiausfahrt zu einer abgelegenen Ecke von Hokkaido oder die Erstellung einer einzigartigen Geschichte, um eine Markenvoice zu teilen … Es kommt alles auf das Foto, die Geschichte…und die Authentizität zurück.“

Dave & Deb

Wir sind Dave und Deb, ein Abenteuerreisepaar, das es liebt, Menschen dazu zu inspirieren, ihre Komfortzone zu verlassen und neue Dinge auszuprobieren. Wir waren schon immer gern auf Reisen und nachdem wir uns sieben Jahre lang zwischen Arbeit und Reisen aufgesplittet haben, haben wir uns auf den Weg gemacht, Vollzeitabenteurer zu werden, indem wir durch den afrikanischen Kontinent radelten. Wir haben nie zurückgeschaut. Unser Ziel ist es, die Menschen wissen zu lassen, dass gewöhnliche Menschen ein außergewöhnliches Leben führen können. Wir haben Jahre gebraucht, um herauszufinden, was wir mit unserem Leben anstellen wollten, und wir hoffen, dass wir die Botschaft verbreiten, dass man sich niemals mit einem weniger gewöhnlichen Leben zufrieden geben müssen. Folge deinen Träumen und bleib fokussiert. Für diejenigen, die Abenteuer erleben wollen, aber keine Mittel dazu haben müssen, beginne in deinem eigenen Hinterhof. Bevor wir in Vollzeit reisten, gingen wir jedes Wochenende nur zwei Stunden außerhalb unserer Heimatstadt Toronto, Kanada, Mountainbike fahren, zelten, snowboarden und klettern. Wir haben unser Können verfeinert und weitere Abenteuer wie Tauchen und Wildwasser-Kajakfahren unternommen. All dies wurde in unserer Freizeit gemacht. Wir haben uns dann auf die Reise vorbereitet, da wir das ganze Jahr über für eine Reise gespart haben, bis jede Reise immer länger wurde und wir schließlich gelernt haben, wie wir von unseren Träumen leben können. Dave und Deb“

Matthew Karsten

Abenteuerreisen und Fotografie sind seit den letzten 8 Jahren meine Leidenschaft. Ich suchte nach interessanten oder fremden Orten auf der ganzen Welt und teilte sie über Plattformen wie Instagram oder dem Blog mit anderen. Die Planung, die Reise, die Geduld, das Glück – ich liebe all diese Aspekte des kreativen Prozesses. Während alle das Endergebnis genießen können, ist es schwieriger, die Arbeit zu vermitteln, die dadurch entstanden ist“

Jess

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

In this era of flight shaming, eco-anxiety, and climate activism, it’s hard to ignore the dark side of travel. The good news is, we have a lot of control over the impact—negative or positive—that our travel has. Responsible travel is all about making simple choices to lessen our impact on the places we visit. Individually, each one of these choices may only make a small difference. But collectively, becoming more conscious about the little things will have a substantial cumulative impact. As part of my own journey toward becoming a more conscientious traveler, I've written a NEW BLOG POST with some tips for responsible travel that I've found helpful so far! - You don’t need a lot to be a more responsible traveler - after all the idea is to use less, not more. But a small investment in a few items can drastically reduce the amount of waste you consume and leave behind. I've been using the Grayl Water Purifier Bottle to completely eliminate single-use plastic bottles from my life - even in places without potable water. - @backcountry is a great resource for sustainable products like the Grayl, and when you use JESS15 at checkout you'll get 15% your entire first order [Sponsored] *some exclusions apply. Plus, this month, Backcountry will be donating up to $7k from purchases using JESS15 to @nature_org to support their recovery efforts in Australia. #findyourbackcountry - Photo: @everchanginghorizon

Ein Beitrag geteilt von J E S S (@jess.wandering) am

„Ich habe definitiv nicht alles herausgefunden. Wenn ich mich besonders verloren fühle, versuche ich mich zu erinnern, wer ich war, bevor die Welt mir sagte, wer ich sein sollte. Ich kann kleine Stücke dieser Person spüren, wenn ich auf einem Berg bin, in einem Alpensee schwimme oder auf einem Schotterweg spaziere. Für mich ist das Zuhause. Das ist, wo alle Ablenkungen und Erwartungen der Welt leise in den fernen Hintergrund verschwinden, und ich kann endlich den Wald an den Bäumen vorbei sehen.

Anja

„Ich kann mir mein Leben ohne Reisen und meinen Tag ohne Tee nicht vorstellen. Ich
Ich liebe es, verschiedene Teile der Welt zu erkunden und andere kennenzulernen:
Kulturen, Geschichte, Landschaft und natürlich die Art und Weise, wie sie sich darauf vorbereiten mit einer täglichen Tasse Tee. Ich bin emotional an jeden einzelne Teetasse gebunden
eigene, aber ich finde es immer toll, auf meinen Reisen neue zu finden. Ich liebe es, meine Abenteuer, Tipps und Dinge, die ich auf meinem Blog gelernt habe zu teilen.
Ich spreche über all die Dinge, die mich im Moment erregen.“

Lisanne & Jeffrey

„Chapter Travel wurde 2015 von Lisanne gegründet, um ihre Abenteuer mit Jeffrey auf der größten Reise ihres Lebens zu teilen. Schließlich wuchs der Blog und sie teilt bis heute ihre Abenteuer. Auf dieser Website kannst du nun verschiedene Reiseziele, Reisetipps, Interviews und mehr sehen. Der Text wurde von Lisanne mit Ausnahme von Gastbeiträgen anderer Blogger verfasst und von Jeffrey Korrektur gelesen. Außerdem erstellen sie beide gerne einzigartige Visuals der schönsten Orte.“

Joanna Kalafatis

„Ich bin in über 40 Länder gereist und möchte fast jeden Ort der Welt besuchen. Es geht nichts über das Erkunden neuer Orte, das Kennenlernen von Menschen aus verschiedenen Gemeinschaften und es hat sich immer wieder als falsch erwiesen, dass die Annahmen und Vorstellungen vom Rest der Welt falsch waren. Das Beste ist, dass Reisen nicht so teuer sein muss, wie man denkt. Wenn man mehr reisen möchte, stehen einem online Ressourcen zur Verfügung, die helfen, Meilen zu sammeln und bei Menschen rund um den Globus billig oder kostenlos zu übernachten, was einem auch eine viel bessere lokale Erfahrung verschafft als die meisten Fünf-Sterne-Hotels.

Nam

Reisen war für mich eine der besten Möglichkeiten, etwas über die Geschichte der Welt zu erfahren und zu erleben, wie groß unsere Welt ist. Es gibt nichts, was dein Leben besser in die richtige Perspektive bringen könnte, als aus deiner Komfortzone herauszugehen und zu sehen, wie großartig unser Planet ist! Ich versuche immer, bei einer Gastfamilie zu bleiben, wenn ich reise, um Kosten zu sparen und die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Eine andere Sache ist, so flexibel wie möglich mit den Flügen und dem Reiseziel zu sein, wann immer dies geht. In Asien sind Flüge oft der teuerste Teil.“

Tasha Amy

„Mein Reisestil ist Luxus für weniger und erschwingliche Reisen. Vielleicht findest du mich in einem schicken Hotel, obwohl ich in einheimischen Restaurants essen werde, um Geld zu sparen. Ich kann in einem Hostel übernachten, auch wenn ich einmalige Aktivitäten miterlebt habe. Ich reise mit einem Rucksack, um zu vermeiden, dass die Gepäckgebühren beim Check-in bezahlt werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass ich mich nicht für zusätzliche Beinfreiheit einsetze, auch wenn ich dafür zahlen muss. Bei der Maximierung deiner Erfahrungen musst du entscheiden, wofür du dein Geld ausgeben willst und in welchen Bereichen sparen. Ich meine, es ist sinnlos, auf die andere Seite der Welt zu reisen, wenn du nicht das Beste erleben kannst, was es zu bieten hat!“

Natur

Tobias Hägg

Tobias ist ein Fotograf / Videofilmer, der in Eskilstuna, Schweden, geboren wurde. Leidenschaft für Abenteuer und Erkundung neuer Orte aus einer einzigartigen Perspektive. Sein Herz liegt in der Natur und hier wird es am wahrscheinlichsten auch für immer sein. Mit einem Streben nach Perfektion in allen seinen Arbeiten strebt Tobias nach einer einzigartigen Perspektive des Lebens und ist ständig auf der Suche nach kreativer Verbesserung.

Gordon Becker

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Typical West Oz viewing.

Ein Beitrag geteilt von Gordon Becker (@gbeckerphoto) am

Meine Liebe liegt im Ozean und eigentlich nur im Freien. Ich nenne die wunderschöne Gegend von Margaret River mein Zuhause. Ich verbringe jeden freien Moment, den ich habe, um besondere Momente unter der Meeresoberfläche festzuhalten und die rohe Schönheit des Ozeans von oben darzustellen.

Christian Debney

Auf die Frage, warum er sich für den Everest-Gipfel entschieden habe, antwortete George Mallory: „Weil er da ist“.
In letzter Zeit wurde ich gefragt, warum ich mich für solch raue Umgebungen entschieden habe und was mich veranlasst, ein Abenteuerfotograf zu werden.
Meine Antwort lautete: ‚Wenn ich hier bin, bin ich für einen kurzen Moment hier, um die Welt zu sehen und ihre Schönheit zu erleben.“

Jenny Levin

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Having a good time.

Ein Beitrag geteilt von Jenny Levin (@jennylevin) am

„In der Natur zu sein, die Vielfalt des Landes und seiner Kräfte zu erleben, ist für mich das Gefühl, dass die Zeit nicht einfach von mir abrutscht. In letzter Zeit versuche ich mehr vor Ort, in meinem Land oder auch nur in meiner Stadt zu erkunden. Das schont die Brieftasche, spart wertvolle Reisezeit und ist für die Umwelt ein bisschen besser als die Entfernung mit dem Flugzeug. Reisen mit dem Auto ist in der Regel eine sehr kostengünstige und flexible Option, wenn ihr eine Gruppe von Freunden seid, die zusammen reisen.

Mattia Bonavida

„Ich habe vor fast 4 Jahren angefangen, aus Leidenschaft zu fotografieren. Woche für Woche wurde mein Interesse an der Fotografie stärker, ich arbeitete mit vielen Marken wie Nikon und 500px und vielen anderen zusammen. Ich habe mich auf Landschaftsfotografie spezialisiert, weil ich die Natur und Umwelt liebe. Ich bin jetzt seit Mai 2018 Botschafter von Leica Camera Italia, meine Kamera ist eine Leica SL. Mein Vorschlag: Versuche immer, zuerst den Moment zu leben, und versuche dann, die wahre Essenz einzufangen. Ich gehe immer ohne Locationsuche nach Ort, ich möchte einfach den Kontakt mit der Natur genießen, nachdem ich zurückgekommen bin, um mein Bestes zu geben.

Max Malloy

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

I lost track of time in Dingle

Ein Beitrag geteilt von Max Malloy (@ihaveadarksoul) am

Der in Lettland geborene Künstler Max Malloy verbrachte seine Kindheit in der Nähe der Ostsee. Vor 13 Jahren entschied er sich, nach Irland zu ziehen, um näher am Meer und an den endlosen grünen Feldern zu sein. Er genoss diese seit vielen Jahren, immer wieder überrascht von den schönen Landschaften. Eines Tages beschloss er, die Schönheit Irlands und seine Gefühle dafür in die Fotografie zu projizieren, um die Schönheit mit anderen zu teilen.

Camilla Rutherford

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Centennial Hut, Franz Joseph Glacier, West Coast NZ

Ein Beitrag geteilt von Camilla Rutherford (Stoddart) (@camillarutherford_photography) am

Ein bisschen Abenteuer und Sand hat nie jemandem gschadet, und für Camilla Rutherford haben diese Dinge sie zu der talentierten Outdoor-Lifestyle-Fotografin gemacht, die sie heute ist. Nachdem sie das St Martins College of Art in London und ihre Heimat Schottland hinter sich gelassen hatte, pilgerte Camilla tief in die Berge der neuseeländischen Südinsel und landete in Wanaka. Hier hat sie sich einen unbestrittenen Ruf als eine der besten Abenteuersport-, Reise-, Lifestyle- und kommerziellen Fotografinnen des Landes erworben.

Johanna Vaurio-Teräväinen

„Und ich möchte euren Lesern sagen, dass sie aufhören sollten, sich Sorgen zu machen und mehr zu tun, was sie gerne tun. Wenn du etwas stark genug wills, findest du einen Weg, um es zu erreichen.“

Konsta Punkka

„Konsta Punkka ist ein weltweit veröffentlichter Tier-, Abenteuer- und Landschaftsfotograf und Referent. Spezialisiert, um Ausdrücke und Gefühle der Tierwelt auf der ganzen Welt einzufangen. Die Kunden unterscheiden sich von der Automobilbranche bis hin zu Tourismusbüros und Outdoor-Marken. Er hat auch mit mehreren Organisationen zusammengearbeitet, die die Auswirkungen des Klimawandels teilen.“

Valerie Derome

Ihr Ziel ist es, gestochen scharfe und einzigartige Bilder zu schaffen. Ihr Ziel ist es, die Einzigartigkeit der Dinge zu finden und gleichzeitig die Fotografie herauszufordern. Valeries Leidenschaft für Fotografie und visuelles Geschichtenerzählen hat sich zu einem Weg entwickelt, Geschichten zu erzählen, Schönheit festzuhalten und unerwartete Bilder mit landschaftlichen Elementen der Natur zu schaffen. Auf Skiern aufgewachsen und von der natürlichen Schönheit Quebecs umgeben, entwickelte sie eine tiefe Leidenschaft für Natur und Tierwelt. Valerie hofft, mit ihrer Arbeit etwas bewegen zu können, indem sie das Bewusstsein für den Schutz der Wildtiere und den Schutz der natürlichen Welt schärft.

Irene Munguía

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

💫

Ein Beitrag geteilt von Irene Munguía (@iremunguia) am

„Ich liebe das, was ich tue, weil ich mich dadurch lebendig und erfüllt fühle. Innen bleibe ich mir treu und träume, auch wenn es nicht immer eine einfacher Weg ist. Und wer mehr reisen will, wer es wirklich will, wird einen Weg finden, es zu tun. Es gibt heutzutage so viele verschiedene Optionen und so viele Plattformen, um erstaunliche Informationen und Kontakte zu erhalten.“

Ryan Cline

„Ich hatte das Glück, mit vielen fantastischen Athleten und Profis für einige großartige Unternehmen zusammenzuarbeiten! In den letzten Jahren haben mich diese Jobs überall hingebracht. Egal, ob man mit einen Ford-Raptor durch das Land fährt, der Sonnenfinsternis nachjagt oder von einem der populärsten Wasserfälle in Island springt, ich bin der Auffassung, dass es sich lohnt, neue Ideen in die Realität umzusetzen, und dass originelle Ideen an der Spitze der Kreativität stehen sollten.“

Johan Lolos

Johan Lolos ist ein in Belgien geborener, Reisefotograf mit einer Leidenschaft für die Natur und die Wildnis. Nach seinem PR-Abschluss im Jahr 2013 verließ er Europa und verbrachte ein ganzes Jahr damit, Australien zu erkunden und seinem Publikum die Schönheit des Landes vor allem auf Instagram zu präsentieren. Die Dinge wurden ernst, als National Geographic, BuzzFeed und DailyMail seine Fotos von Australien veröffentlichten, und so entschied er sich, Vollzeit Outdoor-Fotograf zu werden.

Chris Burkard

Chris Burkard ist ein erfahrener Entdecker, Fotograf, Creative Director, Redner und Autor. Burkard ist das ganze Jahr über unterwegs, um die weitesten Gebiete der Erde zu erkunden. Er sammelt Geschichten, die den Menschen dazu anregen, über seine Beziehung zur Natur nachzudenken, und gleichzeitig den Erhalt wilder Orte überall zu fördern.

Burkard ist bekannt für seine Bilder, die von ungezähmten, kraftvollen Landschaften geprägt sind, und nach Outdoor-, Reise-, Abenteuer-, Surf- und Lifestyle-Motiven gestaltet sind. Durch soziale Medien versucht Chris, seine Vision von wilden Orten mit Millionen von Menschen zu teilen und sie zu ermutigen, sie selbst zu erkunden.

Andrew Pavlidis

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

julian rocks with @beckil_ //

Ein Beitrag geteilt von Andrew Pavlidis (@andrewpavlidis) am

Wir wissen nicht viel über Andrew, aber sein Fotograf ist ein klarer Indikator für seine Leidenschaft. Für unglaubliche Natur in seiner rohen und zurückgestochenen Form.

Alice

„Ich bin eine Outdoor- und Abenteuersüchtige. Danke, dass du bei mir vorbeigeschaut hast! Ich bin gebürtige  Kalifornierin und blogge über Rucksacktourismus, Wandern, Reisen im Freien und über jeden anderen Ort, der mich zum Lächeln bringt.“

Emilie

„Für immer mit einer Kamera in der Hand wandernd – Emilie Ristevski ist eine in Australien lebende Kreative. Ihre auf natürlicher Beleuchtung und Neugierde beruhende Arbeit sammelt wunderschöne Momente, mit denen sie einfach Geschichten erzählen kann, die sie schafft.“

Jeremy

„Chancen präsentieren sich nicht nur – sie müssen geschaffen werden. Ich möchte dir helfen, die Kraft und Motivation zu finden, um die Dinge zu kultivieren, die du im Leben willst. Es geht um Leidenschaft, Beharrlichkeit und Hingabe. Es geht darum, an das Unmögliche zu glauben. und jeden Tag Abenteuer suchen.“

Manuela Palmberger

„Ich bin autodidaktische Fotografin aus München. Aber ich bin in der Nähe von Garmisch-Patenkirchen geboren und aufgewachsen, was vielleicht meine Besessenheit mit Bergen und der Natur erklärt.

Ich möchte nur die Schönheit zeigen, die uns umgibt, manchmal weit weg, aber meist näher, als wir vielleicht denken.“

Emmett Sparling