wintersportarten

Die Beliebtesten Wintersportarten Im Coronawinter 2020/2021

Der Winter kann für Sportler eine harte Zeit sein. Es ist schwer, sich bei Kälte zu motivieren, Stürme können Wege und Straßen glatt oder unpassierbar machen, Corona nimmt die letzte Motivation, da Skifahren und Snowboarden in vielen Skigebieten keine Option sind in dieser Saison. Das ist jedoch keine Entschuldigung, drinnen zu bleiben. Wer bereit ist, kreativ zu werden, für den können Schnee und Eis tatsächlich auch diesen Winter unterhaltsam sein. 

Wir haben uns deshalb auf die Suche nach den besten Wintersportarten in Zeiten von Corona gemacht, die eine echte Alternative sind und anhand Google Trends die Gewinner  analysiert. Es ist klar, dass die Klassiker unter den Wintersportarten Skifahren (-49.77%), Snowboarden (-46.15%) und Eislaufen (-86.36%) einen Rückgang verzeichnen. Wie wurden die Daten analysiert und welcher alternative Wintersport macht stattdessen das Rennen? 3…2…1…Let’s go! 

zipfelbob
snowkiting
schneeschuhwandern
skitouren gehen
rodeln
skilanglauf
winterwandern
eissegeln
eistauchen
powder surfing

Die Beliebtesten Wintersportarten 2021

Datenermittlung

Wir haben Google Trends Deutschland verwendet, um die Beliebtheit einiger Wintersportarten in diesem Jahr zu bestimmen. 

„Google Trends vergleicht das Interesse für ein Thema oder einen Begriff über einen bestimmten Zeitraum mit einem Basisindex von 100. Mit anderen Worten, Google misst die relative Variation des Interesses für einen Begriff zwischen dem Zeitraum mit den meisten Suchanfragen und den anderen Zeiträumen. Diese Variation haben wir dann durch Berechnung der Änderungsrate auf einen Prozentsatz zurückgeführt.“

Ermittelt wurde in unserem Fall die Veränderung der Beliebtheit des Wintersports zwischen diesem Winter und dem vorherigen Winter, indem wir den Drei-Wochen-Zeitraum über den Winterferien 2019/2020 gegenüber dem ähnlichen Drei-Wochen-Zeitraum 2020/2021 analysiert haben. Dies ist statistisch gesehen die beste Zeit für die meisten Menschen, um Wintersport zu genießen, und gibt somit die genauesten Daten für unsere Forschung. Klicke hier, um die genaue Aufschlüsselung der Datenanalyse einzusehen.

Wintersport 2020/21

Zipflbob

Snowkiting

Schneeschuhwandern

Skitouren

Rodeln

Skilanglauf

Winterwandern

Eissegeln

Eistauchen

Powder Surfing

Eisklettern

Skibob

Snowboarden

Skifahren

Eishockey

Eislaufen

Google Trend +/-

+1057.14%

+235.56%

+106.59%

+74.22%

+58.52%

+45.38%

+31.58%

+0%

+0%

+0%

-22.22%

-25.84%

-46.15%

-49.77%

-51.52%

-86.36%

1. Zipfelbob

Mini Bob
Fotorechte: Mini Bob Facebook

Wer seine Rodel-Fähigkeiten auf ein neues Level heben möchte, sollte eine „Neu“erfindung des Schlittens für Erwachsene und Kinder ausprobieren. Denn dieser einzigartige Schlitten erfreut sich gerade in diesem Winter besonders großer Beliebtheit. Er gewinnt mit +1057.14% Zuwachs der Suchanfragen in diesem Winter ganz klar an Beliebt. Der Mini-Bob ist im Alpenraum auch liebevoll als „Zipfelbob“ bekannt.

Seit seiner Entwicklung in den 1970er Jahren hat der Mini Bob viele Evolutionsstufen durchlaufen, um die Form zu erreichen, die er bis heute hat. Der erste Mini Bob wird seit 1976 in Deutschland hergestellt und bereits damals wurden Funktion, Design, Haltbarkeit und Umweltverträglichkeit bei der Materialauswahl und in der Produktion berücksichtigt. Eine ergonomische Sitzform und ein geformter Griff zeichnen ihn besonders aus. Dank seines Steuerknüppels und seiner speziellen Form kann der Mini Bob präzise gesteuert werden und ist schnell und einfach zu beherrschen.

Fun Fact: Der Rekord für die schnellste Geschwindigkeit mit einem Zipflbob liegt bei 157,34 km/h und wurde am 11. April 2009 von Frederik Eiter im österreichischen Pitztal erzielt.

2. Snowkiting

Snowkiting
Fotorechte: Andreas Schwarzkopf - WikiCommons

Ähnlich wie sein sommerlicher Schwestersport – Kitesurfen – verbindet Snowkiten den Schwung eines Drachens mit einer mutigen Person auf einer rutschigen Oberfläche. Halte dich an der Schnur eines großen Drachens fest und steige auf Snowboard oder Skier, um bergauf, bergab zu fahren. 

Gefrorene Seen oder, wie in Berlin das Tempelhofer Feld, bilden eine weitere großartige Oberfläche, um ein kleines Stück Freiheit zu genießen. Google Trends zeigt eine Steigerung der Suchanfragen für diesen Sport von +235.56% an, wenn Snowkiting mal keine neue Trendsportart wird, dann wissen wir auch nicht weiter …

3. Schneeschuhwandern

Schneeschuh

Wenn Wandern dein Lieblingssport im Sommer ist, dann ist Schneeschuhwandern wahrscheinlich die Winteraktivität für dich. Schneeschuhwandern – eine winterliche Version des Wandersports – wird immer beliebter, denn das Laufen in Schneeschuhen erhöht aufgrund des stärkeren Widerstands die Herzfrequenz und sorgt für ein ernsthaftes Wintertraining. Als Anfänger kann es allerdings schwierig sein zu wissen, wo man anfangen soll. 

Das Design des Schneeschuhs soll die Ansammlung von Schnee verhindern und eine optimale Manövrierfähigkeit ermöglichen. Im Laufe der Zeit haben sich die traditionellen Holzrahmen mit vergitterten Rohlederschnüren zu Leichtmetallen und Kunststoffen entwickelt, die mit synthetischen Stoffen verbunden sind. Die Zehen von Schneeschuhen wurden angehoben, um die Mobilität zu erhöhen, was die sportliche Attraktivität erhöht und auch die von uns erfassten Daten bestätigen. Schneeschuhwandern verzeichnet eine Zuwachsrate der Suchanfragen von +106.59%. 

4. Skitouren Gehen

Ski Tour

Körperlich fit und scharf auf ein Abenteuer durch unberührten Schnee? Dann empfehlen wir Skitouren zu probieren! Skitourengehen wird abseits der Piste und außerhalb von Skigebieten durchgeführt und erfreut sich daher gerade in Corona Zeiten großer Beliebtheit (der Zuwachs der Suchanfragen liegt bei +74.22%), da man an kein Resort gebunden ist. Oft dauern diese Wanderungen und Rucksacktouren in der Wildnis länger als einen Tag. 

Beim Skitouren steigt man mit Fellen unter deinen Skier (oder einem Splitboard für die Boarder unter uns) auf einen Berg. Wenn man oben angekommen ist, kann man für einen Moment die Schönheit der Berge erleben, um dann eine fantastische Abfahrt abseits der Piste zu genießen. Wer noch nie eine Skitour gemacht hat, sollte sich mit einem erfahrenen Team auf den Weg machen, da es wichtig ist, über gute Navigationsfähigkeiten zu verfügen, sich der Risiken des Berges bewusst und in der Lage zu sein, die Schneebedingungen zu bewerten, um die Lawinengefahr so gering wie möglich zu halten.

5. Rodeln

Rodeln

Hier gibt es wenig zu erklären, Rodeln ist die All-time-classic Alternative zum Skifahren oder Snowboarden und verzeichnet in diesem Winter einen Zuwachs von +58.52%. Beim Rodeln oder ganz einfach Schlittenfahren rutscht man einen schneebedeckten Berg hinunter, während man (wir alle kennen das aus der Kindheit) auf einer Vielzahl von Dingen sitzt, einschließlich traditioneller Holzschlitten, Plastikschalen, Tüten,… Das Ganze kann alleine oder auf längeren Schlitten durchgeführt werden, auf denen viele Menschen hintereinander Platz finden. 

Das Rodeln ist eine fantastische Schneesportaktivität, die mit Familie, Kindern oder der Crew an jedem Hang betrieben werden kann und ist daher eine optimale Alternative im diesjährigen Corona-Winter. Manche Skigebiete bieten auch spezielle Rodelbahnen für Tag und Nacht an, am besten man checkt das jeweilige Resort für Informationen und Änderungen aufgrund von Covid-19.

6. Skilanglaufen

skilanglaufen

Skilanglaufen ist eine hervorragende Alternative für Wanderer und Läufer, wenn Schnee deine normale Routine beeinträchtigt. Dieser Sport bietet Ganzkörper- und Aerobic-Workouts mit vielen Vorteilen und erfreut sich gerade in Corona-Zeiten großer Beliebtheit, was unsere Daten mit einer Zuwachsrate der Suchanfragen von +45.38% zeigen. 

Sobald man den Sport gut kennt und weiss, wie man genau Skilanglaufen praktiziert, kann man seine eigene Ausrüstung zu jedem nahe gelegenen offenen Gelände, Golfplatz oder Park mitnehmen – Langlaufskier sind im Vergleich zu Abfahrtskiern leicht und kostengünstig – und loslaufen. In vielen Regionen kann man auch zu einem speziellen Langlauf- und Schneeschuhzentrum fahren. Es empfiehlt sich auch in der Nähe von Skigebieten oder Nationalparks zu checken, ob es ein Full-Service-Center gibt mit Unterricht präparierten Trails und Ausrüstung für viel weniger Geld, als man in einem Skigebiet für einen Liftpass ausgeben würdest. 

7. Winterwandern

winterwandern

Der Winter verwandelt jeden normalen Weg in ein Wunderland. Das Wandern durch Schnee und Eis ist wunderschön und kann felsige, wurzelnde Wege bedecken und ausgleichen, was den Weg manchmal einfacher macht als in den anderen Jahreszeiten. Gleichzeitig machen tiefe Verwehungen einige Gebiete ohne Schneeschuhe schwer passierbar und steile Hänge können zu eisigen Rutschen werden. Aber genau das ist es, was eine Wanderung im Winter zum Abenteuer für die ganze Familie macht und enorm fit hält.

Insgesamt stehen in Deutschland rund 1.433 Winterwanderungen zur Auswahl. Google wie viele andere (wir verzeichnen hier eine Zuwachsrate von +31.58% in Google Trends),  oder checke lokale Reiseführer und dein Touristenbüro vor Ort, um die schönsten Winterwanderungen in deiner Nähe zu entdecken. 

8. Eissegeln

eissegeln
Fotorechte: Eissegeln.org

Man stelle sich vor, man rast mit einem windgetriebenen Schlitten über einen zugefrorenen See und erreichst Geschwindigkeiten von über 65 km pro Stunde. Das ist es, was Eissegler auf der ganzen Welt fasziniert! Ein Eisboot ist im Grunde ein Segelboot, das auf dünnen Blades oder Läufern auf der Oberfläche des Eises fährt. 

Es gibt in der archäologischen Vergangenheit bereits 2000 v. Chr., in der heutigen skandinavischen Region sind Hinweise auf Eisboote als Transportmittel im Winter erst im 17. und 18. Jahrhundert auf dem gefrorenen Golf von Riga und auf den Kanälen der Niederlande datiert. 1790 erschien das erste Eisboot auf dem Hudson River in New York. Der Sport begann Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Poughkeepsie Ice Yacht Club wurde 1865 und der Hudson River Ice Yacht Club 1870 gegründet. 1928 entstand in Lettland die European Ice Yachting Union; Litauen, Estland, Schweden, Österreich und Deutschland sind Mitglieder. Dennoch ist der Sport natürlich etwas speziell, was vielleicht auch erklärt, warum die Rate der Suchanfragen konstant (±0.00% ) geblieben ist.

9. Eistauchen

eisbaden

Eisbaden ist eine potenziell gefährliche Aktivität und darf nur von oder mit erfahrenen Menschen durchgeführt werden. Beim Eisbaden wird in eiskaltem Wasser unter einer festen Eisdecke nur an einem einzigen Ein- und Ausstiegspunkt gebadet, um zu vermeiden, dass man unter dem Eis desorientiert wird und sich verirrt. 

Dieser Sport ist nichts für schwache Nerven, aber eine unglaubliche Möglichkeit, die Grenzen deines Körpers zu überschreiten und unter Wasser etwas zu sehen, das man zuvor nicht im Auge hatte. Wir denken, da der Sport so respekteinflößend ist, hat sich bei den Suchanfragen im Vergleich zum letzten Jahr auch nichts getan (±0.00%), doch der Wim Hof-Nervenkitzel ist garantiert!

10. Powder Surfing

Powder Surfing
Fotorechte: Grassroots Powdersurfing Facebook

Powder Surfing erhält von uns trotz gleichgebliebener Suchanfragen (+- 0%) eine besondere Mention, da wir denken, dass es gerade für begeistere Snowboarder und Skater eine tolle Alternative ist. Die Verwendung von Snowboards, die speziell für Powder ohne Bindung entwickelt wurden, ist ein interessanter Rückgang in die Zeit, als man versuchte, auf seinem Rodel zu stehen. Powder Surfing ist das Surfen auf Schnee ohne jegliche Bindung und ohne Hilfe von Seilen, Haken oder Seilen. 

Das Ganze wird auf einem „Powsurfer“ durchgeführt, einem speziell entwickelten Board, das so konstruiert ist, dass es nur mit den Füßen und dem Gleichgewicht des Fahrers gesteuert werden kann. Dieser Fahrstil ist durch Powder-Snowboarden, Surfen und Skateboarden inspiriert. Das Fehlen von Bindungen oder Seilen sowie das Design der Boards ermöglichen es den Fahrern, Bewegungen und Tricks vom Surfen und Skateboarden auf den Schnee zu bringen. Ähnlich wie beim Surfen ist die einzige Verbindung zwischen dem Board und dem Fahrer eine Leine am Bein, um zu verhindern, dass die Ausrüstung außer Kontrolle gerät, sollte der Fahrer fallen. Powder Surfing ist in seinen Grundlagen, seinem Stil und seinen Fähigkeiten eng mit dem Skaten und Surfen verbunden und daher sehr beliebt in der Szene.

Wrapping Up

wintersport in deutschland

Da haben wir sie auch schon, die besten Wintersport Alternativen zum Skifahren und Snowboarden. Es spielt keine Rolle, wie alt man ist, jeder kann eine großartige Zeit damit verbringen, mit und in dem Wunder Schnee zu spielen. Schneeschuhwandern gehen, Zipfelbob fahren, oder einfach ein Iglu bauen…die Möglichkeiten sind endlos, wenn man ihnen eine Chance gibt. Schneesport muss nicht immer Skifahren oder Snowboarden sein und Corona bietet die Möglichkeit, kreativ zu werden und neue Dinge auszuprobieren. Zeit, raus zu gehen und den Schnee neu zu entdecken!

Ähnliche Artikel

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email