Die Besten Skihosen für 2020 (Ultimativer Buyers Guide)

Bist du auf der Suche nach einer neuen Skihose und du willst die Allerbeste haben? Dann bist du hier genau an der richtigen Stelle gelandet. Denn wir bei Ridestore haben für Dich einen ultimativen Buyers Guide für Skihosen zusammengestellt, der dich bei der Kaufentscheidung unterstützen soll.

Um eines vorwegzunehmen: Es gibt keine perfekte Hose. Nicht als Streetwearlösung und nicht im Wintersport. Die beste Skihose hängt nämlich von vielen Faktoren ab. Von deine Skistyle, davon wo du Skifahren gehst, von deinem Budget und noch vielem mehr. Wir wollten einen Artikel schreiben, um dich beim Kaufprozess deiner neuen Skihose etwas zu beraten. Wir werden in einer Liste all unserer Lieblingsskihosen in verschiedenen Preisklassen und für verschiedene Skifahrer zusammenstellen. Außerdem haben wir alle nötigen Informationen zusammengefasst, damit du dich im Jungle des Skihosenkaufs selbst zurechtfindest.

ski pants buyers guide

Die besten Skihosen

Los geht es mit unserer Top-Auswahl an Skihosen für verschiedene Skifahrstyles in unterschiedlichen Preisklassen, sowie mit der besten Skihose, wenn es um Preis-/Leistung geht.

Eine dieser sechs Hosen passt mit Sicherheit auch zu deinen Wünschen und Vorstellungen. Also, wenn du nach einer kurzen und einfachen Liste der besten Skihose suchst, wirst du hier fündig!

Die beste Skihose

Dope Iconic Skihose

Betrachtet man die Gesamtleistung einer Skihose, ist für uns die Dope Iconic Skihose der Gewinner. Das ist ein großes Statement, aber es hat uns Zeit und zahlreiche Tests gekostet, um zu diesem Entschluss zu kommen.

Vereint man Features, Qualität, Performance, Tragegefühl und einen anständigen Preis miteinander, dann gab es eine Hose, die aus der Masse herausgestochen ist. Die Iconic Hose von Dope. Diese Hose hat wirklich alles, was du für einen gelungenen Tag auf der Piste brauchst. Eine hervorragende Wassersäule und Atmungsaktivität, Qualität und ein entspanntes Tragegefühl. Was bei unserer Einschätzung natürlich nicht vergessen werden darf, wir lieben den modernen Look.

Die Hose wurde mit vielen praktischen Taschen und Features designed. Sie ist isoliert, weshalb sie vor allem für kalte Tage hervorragend geeignet ist. Aber was ist mit dem Preis der Hose? Das ist für uns auch ein wichtiger Faktor, wenn es um die Auszeichnung der besten Skihose geht. Die Dope Iconic Skihose ist für 139 Euro dein eigen und von allen getesteten Hosen ist sie mit Abstand die günstigste Hose mit der besten Qualität.

Best Bang For The Buck Skihose

Montec Dune Skihose

Best Bang For The Buck. Diese Auszeichnung war schwer zu vergeben, denn die Kriterien für die Best Bang For The Buck Kategorie unterscheiden sich kaum von der Kategorie der besten Skihose; wenn es nicht noch diese eine besondere Skihose im Test geben würde, dann hätte sich die Dope Iconic Hose diesen Titel auch noch geholt.

Zum Glück haben wir aber noch unsere Hände noch an die Dune Hose von Montec bekommen, bevor wir zu einer Entscheidung gekommen sind. Sie ähnelt der Iconic besonders in den Features, das Design ist allerdings anders. Beiden Hosen sind hervorragend zum Skifahren geeignet und werden auch die anspruchsvollsten Skifahrer zufriedenstellen. Wenn du 10 Euro zum Preis der Iconic dazurechnest (unser Gewinner in der Kategorie beste Skihose), bekommst du ein tolles Upgrade in der Performance deiner Hose. Bei der Leistung geht es von 15/15K auf 25/25K bei Wassersäule und Atmungsaktivität. Deshalb hat sich die Dune Skihose in der Kategorie Best Bang For The Buck behauptet und gegen seine Konkurrenten durchgesetzt. 15/15k ist perfekt, um dich beim Skifahren trocken zu halten, trotzdem ist uns das technische Upgrade der Montec Dune Skihose diesen Award wert.

Die beste Backcountry Skihose

Diese Auszeichnung ist eine Auszeichnung in der Spitzenklasse der Skihosen und die Latte liegt hoch!

Wir konnten uns nicht auf eine Hose festlegen, deshalb haben wir gleich zwei Hosen mit dem Award der besten Backcountry Skihose ausgezeichnet. Wir haben nämlich zwei verschiedene Typen von Hosen in zwei verschiedenen Preisklassen ausgewählt. Trotzdem sind diese zwei Backcountry Skihosen im absoluten Spitzenlevel der Skihosen anzutreffen und sie werden gemeinsam mit dir jede Herausforderung bestehen.

Peak Performance Gravity Skihose

Peak Performance, wie der Name bereits verrät, macht es dir möglich am höchsten Level zu performen ohne dabei von deiner Kleidung eingeschränkt zu werden. Und das ist auch der Grund, warum die Gravity Hose von Peak Performance eine unserer Auszeichnungen zur besten Backcountry Skihose erhält. Man erhält absolute Top Performance in einer Skihose, die für die ambitioniertesten Freerider da draußen entwickelt wurde. Sie ist eine 3-Layer Shellhose mit einer Wassersäule und Atmungsaktivität von 28K – das ist einiges! Außerdem verfügt sie über die berühmte Gore-Tex Membran und ist mit Recco ausgestattet, was diese Hose zu einem Must-Have jeden begeisterten Backcountry-Sportlers macht.

Da diese Hose unsere Wahl der Premium-Hose gewinnt, musst du hier mit 499 Euro etwas tiefer in deinen Geldbeutel greifen. Auf der anderen Seite hast du eine Skihose, die dich für eine lange Zeit begleiten wird. Denn Peak Performance bietet zusätzlich zu ihrer Garantie In-House Reparaturen an. Bringe deine Hose einfach zum nächsten Store und sie werden sich für dich um die Reparatur kümmern!

Montec Fenix Skihose

Unsere zweite Auszeichnung für die beste Backcountry Skihose geht an die Fenix Hose von Montec. Diese Hose ist eine Latzhose, was sie perfekt geeignet macht für ein Abenteuer im Backcountry. Diese Passform sorgt für mehr Schutz als eine normale Skihose, da Latzhosen oder Bib-Pants bis über die Brust reichen. In Kombination mit einer Jacke, die über der Hose getragen wird, ist es nahezu unmöglich, dass Schnee in die Hose eindringt. Sogar im tiefsten Schnee.

Die Fenix Hose ist hat eine drei-schichtige Membran und ist eine leichtgewichtige Shellhose mit einer herausragenden Wasserdichte und Atmungsaktivität von 25/25K. Die Fenix Hose hat außerdem viele praktische Taschen und Features, alles was du brauchst um eine gute Zeit im Backcountry zu haben, egal wie das Wetter gerade ist. Es war ein absolutes Vergnügen diese Hose zu testen und das Material fühlt sich ähnlich wie andere High-Performance Hosen an, die ca. 600 Euro kosten. Mit einem Preis von 239 Euro ist das Preis-/Leistungsverhältnis dieser Hose nicht zu übertreffen.

Die Besten Bib Pants zum Skifahren

Bib Pants eignen sich extrem gut zum Freeriden, sind aber auch eine tolle Wahl für die Pisten. Je nachdem, wie die Temperaturen draußen sind und welcher Typ von Skifahrer du bist – eine Latzhose gehört in den meisten Fällen mit zu den Favoriten! Einer unserer Lieblingslooks ist der Klassiker Bib Pant über T-Shirt oder Hoodie für den jährigen Spring-Shred.
Wir konnten nicht nur eine Latzhose zum Sieger küren, deshalb haben wir es hier wie mit dem Backcountry Award gehalten und gleich zwei Latzhosen ausgewählt. Es war wirklich nicht einfach und wir hätten uns fast für drei verschiedene Latzhosen entschieden. Aber die dritte wird dafür etwas später in unserem Artikel erwähnt. Deshalb kommen hier unsere Top Zwei Picks in der Kategorie Bib-Pants, die auf Grund von ihren Features, ihrer Performance, ihrer Qualität, ihrem Preis, und ihrem Tragegefühl von uns ausgezeichnet wurden.

The North Face Purist Futurelight Skihose

Wenn nur das Beste gut genug für dich ist, dann ist die Purist Futurelight Bib von The North Face unsere Nummer Eins. Das neue Futurelight Material von The North Face bietet einzigartige Wasserabweisefähigkeiten und eine herausragende Atmungsaktivität und ist dabei gleichzeitig superleicht. Zusammengefasst also ideal zum Skifahren. Sie hat außerdem viele praktische Taschen mit wasserdichten Reißverschlüssen.
Diese Hose hat wirklich alles, aber sie hat dementsprechend auch ihren Preis. 499 Euro um genau zu sein. Aber diese Skihose wird dich hoffentlich ein ganzes Leben lang begleiten. Und mit einer Performance auf diesem Level wirst du auch in den nächsten Jahrzehnten mit dieser Hose ganz oben mit dabei sein …

Montec Fawk Skihose

Die Fawk Skihose von Montec ist ein weiterer Favorit unseres Tests. Sie hat eine ähnliche Performance und Qualität wie die Purist Futurelight Skihose, kostet allerdings nur die Hälfte des Preises … und das macht diese Hose auch so spannend!

Montec ist eine recht neue Marke, die sich in letzten Jahr sehr schnell entwickelt hat. Und das absolut zu Recht, wenn man sich ansieht, wie viel Qualität man für einen bezahlbaren Preis bekommt. Die Fawk Skihose von Montec hat eine Wassersäule und Atmungsaktivität von 25/25K, eine umweltfreundliche DWR-Beschichtung und eine Hand voll praktischer Features. Für den Preis von 199 Euro ist die Fawk Skihose ohne Frage eine der besten Bib-Pants, die du diese Saison auf dem Markt finden kannst.

Skihosen Kaufberatung

Jetzt ist es an der Zeit uns genauer anzusehen, was eine großartige Skihose ausmacht und auf was du achten solltest, wenn du auf die Jagd nach einer neuen Skihose gehst. Bist du bereit dein eigener Experte im Bereich Skihosen zu werden? Los geht’s!

Arten von Skihosen

Zuerst wollen wir uns ansehen, welche verschiedenen Arten von Skihosen es überhaupt gibt, damit du genau weißt, welche Skihose am besten für dich geeignet ist und warum.

Isolierte Skihosen

Wie der Name bereits sagt, isolierte Skihosen sind … isoliert! Das bedeutet, dass sie gefüttert sind, um extra warm zu halten. Diese Art der Skihose ist die gängigste Hose für Skifahrer, die auf den Pisten von Skigebieten unterwegs sind. Sie sind außerdem super, wenn dir schnell kalt wird, du in kalten Temperaturen Ski fährst oder es einfach warm und kuschlig magst. Wie die meisten anderen Skihosen hat diese Hose eine äußere Schicht, die die Skihose Wasser-, und Schneedicht macht. Das zusätzliche Futter ist da, um dich warm zu halten.

Es ist trotzdem notwendig, die Augen beim Kauf einer isolierten Skihose offen zu halten, wenn es um Wassersäule und Atmungsaktivität geht. Das gilt übrigens für jede Art von Skihose. Mehr über die Wassersäule und Atmungsaktivität einer Skihose gibt es später.

Shell Skihose

Es gibt verschiedene Arten von Shellhosen, aber um es ein bisschen einfacher zu machen, werden wir alte Arten in einer Kategorie zusammenfassen. Es gibt zum Beispiel zweischichtige oder dreischichtige Shellhosen und weiche oder harte Shellhosen, aber sie funktionieren alle mehr oder weniger gleich.

Eine Shellhose ist eine Hose, die komplett auf Futter verzichtet, wodurch sie keine oder nur sehr geringe zusätzliche Wärmeisolation hat. Sie halten dafür Wind und Wasser ab und sind gleichzeitig sehr atmungsaktiv. Aber warum macht es Sinn eine Skihose zu kaufen, die nicht warm hält? Die Antwort ist einfach!

Vielseitigkeit. Denn es ist super einfach durch verschiedene Schichten zusätzliche Wärme hinzuzufügen. Wenn du dann in wärmeren Bedingungen Skifahren gehst oder dir währen einer Skitour schnell zu warm wird, ist die Shellhose eine exzellente Wahl. Weil du deine Temperatur kontrollieren kannst, so wie es gerade passt. So kannst du die gleiche Hose an einem warmen Frühlingstag oder mitten im kalten Winter verwenden, einfach daran denken Schichten drunterzuziehen!

Shellhosen sind meine persönlichen Lieblingsskihosen und ich fahre sehr viel Ski und das in den unterschiedlichsten Klimazonen. Und eine Shellhose ermöglicht es nur eine Skihose zu besitzen anstatt viele verschiedene für unterschiedliche Bedingungen.

Bib Pants Vs. Skihose

Technisch gesehen gehört diese Kategorie nicht zu den verschiedenen Arten von Skihosen wie z.B. Shell vs. Isolierung. Aber wir werden uns das Thema Bib Pant vs. normale Skihose trotzdem kurz ansehen!

Beide Hosenarten, Bib und klassische Skihose gibt es in verschiedenen Variationen – wie z.B. drei-schichtig, isoliert, usw. Eine reguläre Skihose hat den Schnitt einer normalen Hose und sie wird etwas enger um die Hüfte. Die Bib Pant geht dagegen geht bis zur Brust und wird an den Schultern von Hosenträgern gehalten.

Aber was unterscheidet sie noch?

Ganz grundsätzlich unterscheiden sich die Styles der beiden Hosen. Eine Bib Pant wird großteils von deiner Hose bedeckt, weshalb es schwierig ist zu sagen, ob du eine Bib Pant trägst oder nicht. Die Bib trägt abgesehen vom Style dazu bei, dass dein Oberkörper wärmer bleibt, als mit einer klassischen Skihose. Sie bieten außerdem einen besseren Schutz gegen Schnee, vor allem wenn du gerne im Tiefschnee unterwegs bist. Trotzdem kann sich die Latzhose etwas sperriger anfühlen, als eine normale Skihose.

Am Ende des Tages gibt es keine klare Entscheidung für oder gegen eine Hosenart, es gibt nur persönliche Vorlieben.

Isolierung und Wärme

Wir haben weiter oben bereits ein bisschen darüber geredet, dass es mehrere Faktoren gibt, von denen es abhängt, wie warm du dich beim Skifahren fühlst. Tatsächlich könnten schwere Skihosen dazu führen, dass du am Ende des Tages frierst. Wenn du vor allem in kalten Wetter in Skigebieten unterwegs bist, sind Skihosen mit Isolierung wahrscheinlich die beste Wahl für dich. Willst du es warm haben, geht es vor allem darum trocken zu bleiben.

Der gängigste Grund, warum man während des Skifahrens nass wird ist tatsächlich nicht der Schnee. Nass wird man dann, wenn man anfängt zu Schwitzen und Klamotten trägt, die nicht genügend frische Luft hereinlassen. Es ist schwierig während des Skifahrens nicht warm zu werden, aber wenn du Kleidung hast, die atmungsaktiv ist und nicht zu sehr gefüttert, wirst du trocken bleiben. Denn was passiert, wenn du anfängst du Schwitzen ist, dass der Schweiß abkühlt, sobald du aufhörst dich zu  bewegen. Und dann wird dir kalt, egal wie warm die Hose ist, die du gerade trägst. Deshalb sind die meisten Skiklamotten weniger stark gefüttert.

Wassersäule

Die Wassersäule gibt an, wie wasserdicht die Skihose ist. Das bedeutet nicht wasserdicht im Sinne von du kannst mit der Skihose Schwimmen gehen. Es bedeutet, wie viel Wasser die Jacke standhalten kann, bevor Wasser in das Gewebe eindringt. Vielleicht hast du schonmal ein 10/10K oder 15/15K Symbol auf einem Label entdeckt, wenn du dir Skihosen angesehen hast. Das ist die Skala, wie wasserabweisend eine Skihose ist. Du musst nicht genau wissen, was diese Zahlen bedeuten, aber falls du dich doch dafür interessierst, erklären wir die im nächsten Abschnitt kurz was es damit auf sich hat. Aber um es ganz grundsätzlich zu halten: Je höher die Zahl, desto besser.

Eine gute Skihose sollte eine Wassersäule von mindestens 15K haben, um in den meisten Wetterbedingungen in einem Skigebiet trocken zu bleiben. Eine gute Wassersäule wird dafür sorgen, dass du einen großartigen Tag auf der Piste hast, auch wenn das Wetter schlecht ist. Wenn du es richtig schlecht erwischst und es regnet, kann es natürlich sein, dass du nass wirst. Aber das ist gut, denn wir wollen nicht, dass die Skihose komplett wasserdicht ist. Mehr dazu gleich.

Fangen wir an mit der Frage, wie die Wassersäule gemessen wird? Bei 15K zum Beispiel steht K für 1000, also 15K = 15.000. Und die Maßeinheit ist Millimeter. Somit stehen 15K für 15.000 MM und das bedeutet, dass die Hose den Druck von 15.000 Millimetern Wasser standhalten kann, bevor Wasser eindringen kann.

Atmungsaktivität

Aber warum willst du keine komplett wasserdichte Skihose? Es klingt doch super, wenn kein Wasser eindringen kann, oder? Das Problem ist, dass wenn nichts eindringen kann, auch nichts ausdringen kann …

Somit würde der gesamte Wasserdampf, der von deiner Körperwärme erzeugt wird, in deiner Hose bleiben. Der Wasserdampf wird dann flüssig und du wirst nass, vor allem wenn du ein aktiver Skifahrer bist. Sobald du aufhörst dich zu bewegen, wird dich die Nässe zum Frieren bringen und plötzlich bist du nass und kalt. Um das zu verhindern, sind die meisten Skihosen nicht nur wasserabweisend, sondern auch atmungsaktiv. Dadurch kann der Wasserdampf von deinem Körper abgeleitet werden, bevor du anfängst du Schwitzen.

Gute Skihosen haben moderne Techniken, um Wasser fernzuhalten und gleichzeitig Wasserdampf von Innen nach Außen abzuleiten. Deshalb ist es wichtig eine Skihose zu kaufen die eine gute Wassersäule und eine gute Atmungsaktivität besitzt. Die Skala der Atmungsaktivität funktioniert dabei genauso wie die der Wassersäule, also 10K, 15K, usw. Normalerweise gehen beide Angaben Hand in Hand miteinander, also 15/15K bedeutet die Hose hat eine Wassersäule von 15K und eine Atmungsaktivität von 15K. Bei solchen Angaben wird immer zuerst die Wassersäule genannt.

Bei Hosen solltest du zu einer Hose mit einer Wassersäule/Atmungsaktivität von 15K oder mehr greifen. 15K ist ausreichend für die meisten Skifahrer, also wenn du nicht weißt, warum du mehr benötigen solltest, brauchst du es wahrscheinlich auch nicht.

Skihosen Features

Es gibt viele Features, auf die du achten kannst, wenn du auf der Suche nach deiner neuen perfekten Skihose bist. Wir werden die wichtigsten Features hier auflisten und erklären, warum sie für eine erstklassige Skierfahrung so wichtig sind.

Taschen

Wenn du nicht mit einem Rucksack Ski fährst, bist du von den Taschen an deiner Skijacke und Skihose abhängig. Deshalb ist es wichtig, dass deine neue Skihose genügend Taschen hat, um alles mitbringen zu können, was du brauchst. Außerdem ist es notwendig, dass die Taschen entweder mit einem Reißverschluss oder einer anderen Technologie verschlossen werden können, damit deine Sachen sicher an Ort und Stelle bleiben.

Ventilationsöffnungen

Ventilationsöffnungen sind eines der wichtigsten Features an Skihosen. Normalerweise sind solche Ventilationsöffnungen in der Nähe des Schritts oder an den Seiten der Hose verbaut. Benutze die Öffnungen aktiv auf den Pisten, um zu vermeiden, dass du anfängst zu Schwitzen. Denk aber daran die Reißverschlüsse wieder zu schließen, wenn Schnee eindringen könnte. Außerdem kannst du sie verwenden, wenn dir im Lift zu warm ist.

DWR Beschichtung

Die DWR Beschichtung ist eine Beschichtung, die auf die Außenschicht deiner Skihose aufgetragen wird. Sie lässt Wasser abperlen und heruntertropfen, damit die Hose nicht mit der Zeit in Wasser getränkt wird. Somit wird eine viel besserer Schutz vor Nässe gewährleistet. Eine wichtige Information über DWR Beschichtungen. Einige Marken benutzen immer noch nicht die umweltfreundlichen DWE Beschichtungen. Manche Beschichtungen enthalten immer noch perflouride Bestandteile, die von der Natur nicht abgebaut werden können. Sie sind außerdem giftig für Menschen, Tiere und unsere Umwelt. Deshalb solltest du sicherstellen, dass deine neue Skihose eine umweltfreundliche und PFC-freie DWR Beschichtung hat.

Passform

Wie sollte die Passform deiner neuen Skihose sein? Die meisten Skifahrer können ihre perfekte Passform ganz einfach anhand ihres persönlichen Styles aussuchen. Eng, regulär oder eher baggy? Das einzige, an was du denken solltest ist, dass die Hose zu eng sein sollte, damit du dich immer noch angenehm darin bewegen kannst. Du solltest außerdem zusätzliche Schichten unter deiner Hose anziehen können, wenn es draußen kalt ist.

Das gleiche gilt für zu große Hosen. Wenn die Hose nicht richtig an deiner Hüfte sitzt, benötigst du einen Gürtel oder ein anderes Hilfsmittel, um deine Hose an Ort und Stelle zu halten. Glaub uns, du willst keine Hose, die ständig herunterrutscht. So kann Schnee leichter in deine Hose eindringen. Abgesehen davon sollte dir der Style deiner Hose gefallen – das ist das wichtigste!

Skihosen, denen besondere Ehre gebührt

Jetzt gibt es noch ein paar Skihosen, die nicht in eine der oben genannten Kategorien passen, die aber trotzdem erwähnenswert sind. Denn sie gehören zu den besten Skihosen, die wir gefunden haben!

Dope Notorious BIB Pant

Mein persönlicher Favorit, wenn es um die getesteten Bib-Pants geht. Sie ist super funktionell – unsere Entscheidung basiert in diesem Fall allerdings vor allem auf dem Style und dem Tragegefühl, das mit dieser Skihose kommt. Sie hat eine exzellente Wassersäule und Atmungsaktivität, einfach zu erreichende Taschen, die den Look und die Funktionalität dieser Hose perfektionieren.

Die Qualität der Hose ist hervorragend und sie schränkt dich nicht bei deinen Bewegungen ein. Sie ist außerdem isoliert, sodass du auch in den kalten Wintertagen warm bleibst.

The North Face Chakal Skihose

Eine dehnbare Skihose mit engem Schnitt, exzellentem Tragegefühl und aufregendem Look. Die Hose kommt in einem vielseitigen Look, der es dir möglich macht sie mit verschiedenen Jacken zu kombinieren. So kannst du mit nur einer Hose alles sein: Freerider, Park Rat oder Pistenflitzer. Die Funktionalität und der Komfort dieser Hose sind sehr hoch. Sie wird dich in den härtesten Bedingungen trocken halten und sie verfügt über viele praktische Taschen,

L1 Brigade Skihose

Eine isolierte High-Performance Skihose mit Militär inspiriertem Look. Für uns ein absoluter Gewinner-Konzept und deshalb hat es die L1 Brigade Skihose auf unsere Liste der besten Skihosen geschafft. Was du in diesem Paket bekommst sind 20K Wassersäule und Atmungsaktivität gepaart mit tollen Features, die dir auf der Piste ein Lächeln ins Gesicht zaubern werden.

L1 Slim Cargo Skihose

Style ist ein Thema, bei dem sich die Geister scheiden, stimmt’s? Diese Hose hat nicht die beste Wassersäule oder Atmungsaktivität in diesem Test. Trotzdem kann diese Hose alles, um die Bedürfnisse eines Resortskifahrers zu befriedigen. Wir lieben den Look und Komfort dieser Hose, deswegen mussten wir sie einfach in unsere Liste der besten Skihosen aufnehmen!

Die Hose ist eine Shellhose und hat damit keine zusätzliche Isolierung. Dafür hat sie viele spannende Features und Taschen. Wenn du einen Trip ins Backcountry planst, könnte es dir bei dieser Hose etwas an High-Performance fehlen. Uns hat die Performance bisher allerdings voll und ganz überzeugt.

Skihosen FAQs

Nun ist es an der Zeit die Fragen über Skihosen zu beantworten, nach denen am meisten via Google gesucht wurde.

F: Was ist eine Skihose?

Skihosen sind Hosen, die speziell für Aktivitäten im Schnee hergestellt werden. Skihosen haben eine äußere Schicht, die wie ein Schutzschild gegen die Elemente wirkt. In anderen Worten: Eine Skihose hält dich trocken.

F: Brauche ich wirklich eine Skihose?

Die Antwort ist hier kurz. Wenn du Skifahren gehst dann ganz klar: Ja!

Zumindest dann, wenn du eine gute Zeit auf der Piste haben möchtest. Die Skihose wird dich trocken und warm halten, während du im Skigebiet unterwegs bist. Zwei Dinge, die sehr wichtig sind, um sich wohlzufühlen.

F: Was sollte ich unter meiner Skihose tragen?

Das kommt ganz auf die Temperatur an, bei der du Skifahren gehst. Deswegen sollten auch deine Schichten je nach Temperatur variieren. Du solltest trotzdem immer einen Base Layer tragen. Dieser wärmt dich nicht nur, sondern leitet auch Wasserdampf von deinem Körper ab. Wenn es kalt ist, kannst du außerdem zusätzlich eine Fleeceschicht zwischen deiner Skihose und deinem Base Layer tragen.

F: Was ist der Unterschied zwischen Skihosen und Snowboardhosen?

In den meisten Fällen gibt es keinen Unterschied. Manchmal sind Snowboardhosen allerdings baggier als Skihosen.

Trotzdem sind alle Skihosen hervorragend zum Snowboarden geeignet und umgekehrt. Viele Marken verkaufen die exakt gleiche Hose unter den Namen Skihose und Snowboardhose.

F: Sollten Skihosen lang sein?

Skihosen sollten länger sein als eine normale Hose. Um genau zu sein ca. 10-15 cm länger. Somit hat man Platz für Skischuhe und kann die Hose high-waist tragen, wenn man will.

Hast du noch nicht genug?

Hast du immer noch Lust auf mehr? Wie wäre es mit einem Artikel über Skijacken und alles, was du über sie wissen solltest? Oder vielleicht interessieren dich ja die besten 50 Snowparks in Europa?